Seit 20 Jahren mit industriellen Dienstleistungen in Polen aktiv

Seit 20 Jahren ist Leadec als einer der führenden Anbieter von industriellen Dienstleistungen in Polen aktiv. Die Schwerpunkte liegen auf technischer Instandhaltung und Reinigung sowie innerbetrieblicher Logistik direkt vor Ort bei den Kunden.

14. Januar 2019
Leadec ist der führende Anbieter technischer Dienstleistungen in der Automotive- und Fertigungsindustrie. Quelle: Leadec
Bild 1: Seit 20 Jahren mit industriellen Dienstleistungen in Polen aktiv (Leadec ist der führende Anbieter technischer Dienstleistungen in der Automotive- und Fertigungsindustrie. Quelle: Leadec)

Leadec in Polen ist aus den zwei Unternehmen Premier und Hörmann hervorgegangen und hat seine Wurzeln in der Automobilindustrie. Zu den ersten Kunden gehörten General Motors in Gliwice und Volkswagen in Polkowice, weshalb hier auch die ersten beiden Standorte entstanden. 2001 kam der dritte Standort in Pozna? hinzu. Mittlerweile arbeiten rund 650 Leadec-Mitarbeiter in Rahmenverträgen bei rund 30 OEMs und Tier-1-Lieferanten in Polen.

Zudem kann das Team auf mehrere Hundert erfolgreich abgeschlossene Projekte zurückblicken. In Polkowice wird beispielsweise in einer eigenen Halle die Demontage und Remontage von Maschinen für Kunden übernommen. Ob in Polen oder im Ausland – das Leadec-Team hat umfassende Erfahrung darin, internationale Verlagerungen zu realisieren. Dazu trägt auch die enge interne Zusammenarbeit in diesem Bereich zwischen den polnischen Kollegen und den deutschen Kollegen in Chemnitz bei.

Ausbau des Service- und Kundenportfolios

Leadec entwickelt sein Leistungsportfolio ständig weiter: „Automatisierung und Robotik werden für unsere Kunden immer wichtiger. Um hier gut aufgestellt zu sein, haben wir ein eigenes Schulungszentrum in Pozna? aufgebaut. Dort schulen wir unsere Mitarbeiter und sie setzen diese Kenntnisse sofort in kleineren Projekten um“, erläutert Geschäftsführer Tadeusz Ceglarek.

Das Unternehmen hat noch weitergehende Pläne. „Wir übertragen unsere langjährige Erfahrung aus der Automobilindustrie, sodass auch andere Branchen von unseren Services profitieren können. Dies sind vor allem Unternehmen aus der Fertigungsindustrie, etwa Haushaltsgerätehersteller oder die Flugzeugindustrie. Wir bauen unser Portfolio hier kontinuierlich aus und haben bereits erste neue Kunden gewonnen“, sagt Przemys?aw Pendrowski, Mitglied der Geschäftsführung.

Auch für die nächsten 20 Jahre ist Leadec bestens vorbereitet. In einem Pilotprojekt beim Kunden werden derzeit Erfahrungen gesammelt mit der Datendigitalisierung und Datenanalyse zur Vorhersage von Anomalien sowie dem Einsatz von Augmented Reality für den technischen Support. Damit könnten Leadec-Fachkräfte zukünftig die Mitarbeiter der Kunden auch kurzfristig aus der Ferne unterstützen.