Eine richtig dosierte Nachschmierung gewährleistet einen reibungslosen Betrieb und erhöht damit die Lebensdauer der Anlagen in einer Kläranlage. Doch oft steht dem Wartungspersonal nicht genügend Zeit zur Verfügung und Schmierstellen befinden sich an schwer zugänglichen Stellen oder in Gefahrenbereichen. Fällt jedoch eine Anlage aufgrund falscher oder fehlender Schmierung aus, hat dies fatale Folgen: Der gesamte Reinigungsprozess stoppt, es kommt zu unangenehmer Geruchsbildung, Kosten für Reparaturen entstehen.

ANZEIGE

Durch Einsatz der Perma-Schmiersysteme werden Schmierstellen in verschiedenen Bereichen einer Anlage zuverlässig geschmiert und gleichzeitig vor Eindringen von Verunreinigungen oder Feuchtigkeit geschützt. Die Schmiersysteme spenden über lange Zeiträume, sodass sich Wartungsgänge reduzieren. Zudem kann die Arbeitssicherheit erhöht werden, wenn schwer zugängliche Schmierstellen mittels Schlauchleitung aus Gefahrenbereichen ausgelagert werden.

Mit der auf die jeweilige Anwendung abgestimmten Schmierung gibt es auch keine Verschmutzungen mehr, zum Beispiel aufgrund von Überschmierungen, was wertvolle Ressourcen schont. Weiterhin stehen biologisch abbaubare Schmierstoffe zur Verfügung.

Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für automatische Schmiersysteme

ANZEIGE

Verschiedene Schmierstellen an Rechenanlagen, Sand- und Fettfang, Vorklär-, Belebungs- und Nachklärbecken, Schlammeindickung und -entwässerung können dank automatischer Schmiersysteme ganz einfach versorgt werden. Perma-tec bietet dafür unterschiedliche Schmiersysteme an, wie den Perma-Star-Vario oder den Perma-Flex, die auf die jeweiligen Anwendungen, wie Wälz- oder Gleitlager, Ketten oder Spindeln optimal abgestimmt sind. Speziell für Kläranlagen wurde ein Flyer erstellt, der sich mit den Herausforderungen in einer solchen Anlage beschäftigt und verschiedene Lösungsmöglichkeiten für dortige Anwendungen aufzeigt.

Der Flyer kann kostenfrei bestellt oder im Downloadcenter unter www.perma-tec.com abgerufen werden.