Reine Luft in Produktionsprozessen

Am 7. September 2017 findet in Köln die von ILT Industrie-Luftfiltertechnik veranstaltete Fachtagung „Herausforderung reine Luft“ statt. Inhaltlich geht es um Trends in der Produktionstechnologie sowie um die Themen Recht und Unternehmensorganisation. Zudem erfahren die Teilnehmer, wie sich Risiken vermeiden lassen.

21. August 2017
Am 7. September 2017 findet in Köln die von ILT Industrie-Luftfiltertechnik veranstaltete Fachtagung Herausforderung reine Luft statt. Bild: ILT
Bild 1: Reine Luft in Produktionsprozessen (Am 7. September 2017 findet in Köln die von ILT Industrie-Luftfiltertechnik veranstaltete Fachtagung Herausforderung reine Luft statt. Bild: ILT)

Vor dem Hintergrund steigender rechtlicher Anforderungen wird das Thema „Reine Luft in Produktionsprozessen“ immer komplexer. Aber auch moderne Fertigungsverfahren stellen zunehmend höhere Ansprüche. Immer schnellere Taktzyklen, additive und verkettete Verfahren, Restschmutzanforderungen, Arbeits- und Prozess-Schutz: alles dies muss für das optimale Ergebnis in der geforderten Qualität und im richtigen Kostenverhältnis in Einklang gebracht werden.

Nicht nur wenn Spezialbereiche betroffen sind, stecken nicht unerhebliche Risiken für jedes Unternehmen – gleich welcher Größe – in den Details. Die Fachtagung von ILT Industrie-Luftfiltertechnik informiert exklusiv darüber, wie sich diese Details aufdecken lassen und welche Herausforderungen künftig zu erwarten sind.

Den Teilnehmern werden anhand von Fachvorträgen mit Beispielen der aktuelle Stand, Handlungshilfen und „Best practices“ vermittelt. Die Vorträge halten ein Fachanwalt aus dem Arbeitsrecht, Fachreferenten der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung sowie aus Anwender- und Maschinenbauunternehmen. Die Fachtagung richtet sich an Geschäftsführer und leitende Angestellte aus Betriebsleitung, Instandhaltung sowie Einkauf von Unternehmen aus dem Interessenten- und Kundenkreis von ILT.