Positive erste Bilanz

Aktuell

Dank des schnellen Fehlermanagements und der Verwendung gebrauchter Ersatzteile gelang es dem Unternehmen außerdem, bei den Reparaturarbeiten Kosten im vierstelligen Bereich einzusparen.

23. März 2018
Bild: Enova Service
Bild 1: Positive erste Bilanz (Bild: Enova Service)

So behoben die Servicetechniker zum Beispiel einen Defekt in der Übergabestation so schnell, dass die Stillstandzeit um zwei Tage reduziert werden konnte. Weitere Kosten sparten sie ein, indem sie die Windenergieanlagen mit gebrauchten Schleifringübertragern und generalüberholten Azimut-Antrieben reparierten.

www.enova.de

Erschienen in Ausgabe: 01/2018

Schlagworte