Nächste Generation rückt nach

Aktuell

Zum Jahresbeginn hat es einen Wechsel in der Geschäftsleitung des Sensorik-Spezialisten Micro-Epsilon Messtechnik in Ortenburg gegeben.

24. März 2015
Bild 1: Nächste Generation rückt nach
Bild 1: Nächste Generation rückt nach

Nachdem der langjährige Geschäftsführer Karl Wisspeintner 2012 seine Position an Prof. Dr.-Ing. Martin Sellen übergeben hatte, traten nun seine Söhne Dr. Alexander Wisspeintner und Dr. Thomas Wisspeintner die Nachfolge von Johann Salzberger an. Salzberger war 38 Jahre lang als Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei Micro-Epsilon verantwortlich. Beim Festakt übergab er den symbolischen Staffelstab an seine Nachfolger. Dr. Alexander Wisspeintner hat die Bereiche Informationstechnologie, Softwareentwicklung und Organisation übernommen, Dr. Thomas Wisspeintner das Marketing, den Vertrieb und den kaufmännischen Bereich. Prof. Dr.-Ing. Martin Sellen bleibt für die Entwicklung und Produktion verantwortlich. 2014 hat das niederbayerische Unternehmen seine internationale Präsenz weiter ausgebaut und zwei neue Vertriebsniederlassungen in Schweden und Indien gegründet. Außerdem bekam Micro-Epsilon den bayerischen Innovationspreis für ein automatisches Inspektionssystem für Lackoberflächen in der Automobilproduktion. Der 1968 gegründete Drei-Mann-Betrieb beschäftigt heute in der Unternehmensgruppe weltweit über 800 Mitarbeiter. Das Portfolio erstreckt sich von Sensoren zur Weg- und Abstandsmessung, über die IR-Temperaturmessung und Farberkennung bis hin zu Systemen zur dimensionellen Messung und Defekterkennung. Eine besondere Stärke des Unternehmens sind kundenspezifische Lösungen.

www.micro-epsilon.de

Erschienen in Ausgabe: 01/2015