Mobile Zugänge für Wartungstechniker

Mit der Fernwartungslösung CRSM tritt der Hersteller High Consulting mit dem Anspruch an, Anlagen mit verschiedensten, auch exotischen Anbindungen unter Wartung zu nehmen. Jetzt wurden auch die Möglichkeiten für Wartungstechniker um mobile Zugänge erweitert.

03. März 2016

Über sogenannte Anbindungsmodule werden schon seit Langem Anlagen-Wartungen von DSL bis ISDN, von Terminalservern bis hin zu vorgegebenen VPN-Lösungen realisiert. In der neuesten Version der Fernwartungslösung wird diese Flexibilität auch auf die Fernwarter ausgedehnt. So lassen sich VPN Tunnel zum Portalserver nun nicht nur mit Windows, Apple OS X und Linux, sondern auch mit Android-Smartphones oder -Tablets problemlos aufbauen. Die dann über den Fernwartungs-Tunnel erreichbare Web-Oberfläche zur Verwaltung der Fernwartungszugänge zeigt sich dann abhängig vom erkannten Endgerät in einer Smartphone-optimierten oder klassischen Ansicht für PCs und Desktops.

"Unseren Kunden war es wichtig, ihren Mitarbeitern einen möglichst unkomplizierten, leistungsfähigen Wartungszugang zu geben", so High-Consulting-Geschäftsführer Dr. Walter Hafner. "Da inzwischen alle zur Wartung nötigen Werkzeuge als Smartphone-Apps zur Verfügung stehen, seien es Citrix- oder RDP-Clients, seien es S7-Wartungstools, wurde der Ruf nach mobilen CRSM-Zugängen immer größer. Dem sind wir jetzt gefolgt."