Mobile Datenerfassung

Mit dem robusten Handheld DT-X200 von Casio können Anwender auch unter extremen Bedingungen uneingeschränkt arbeiten, sei es nun Dauerregen oder rauer Industriealltag.

03. Juni 2015
Das Casio DT-X200 übersteht Stürze aus drei Metern Höhe und entspricht Schutzart IP67. Mit diesem robusten Handheld können Anwender auch unter extremen Bedingungen, sei es nun Dauerregen oder rauer Industriealltag uneingeschränkt arbeiten. Bild: Casio Europe, Norderstedt
Bild 1: Mobile Datenerfassung (Das Casio DT-X200 übersteht Stürze aus drei Metern Höhe und entspricht Schutzart IP67. Mit diesem robusten Handheld können Anwender auch unter extremen Bedingungen, sei es nun Dauerregen oder rauer Industriealltag uneingeschränkt arbeiten. Bild: Casio Europe, Norderstedt)

Kompakt und extrem robust ist Das neue Casio DT-X200 ist kompakt und robust und damit bestens für den rauen Arbeitsalltag geeignet. Verfügbar ist das Handheld mit Laserscanner, 2D-Imager oder als All-Range-Version. Es bietet eine sehr gute Lese- und Decodiergeschwindigkeit, selbst bei beschädigten Identcodes. Eine RFID/NFC-Funktionalität ist optional möglich.

„Unsere japanischen Ingenieure haben neue Scanner- beziehungsweise Imager-Module integriert und in Verbindung mit optimierten Decodier-Algorithmen eine außergewöhnliche hohe Erkennungsrate erreicht“, erklärt Thomas Uppenkamp, Leiter des Geschäftsbereichs Mobile Industrial Solutions bei der Casio Europe GmbH. „Das DT-X200 kann blitzschnell mehrere – sogar beschädigte Codes – gleichzeitig einlesen und dekodieren. Sofort wird das Leseergebnis durch ein optisches oder akustisches Signal sowie durch Vibrieren des Geräts bestätigt.“ Letzteres ist besonders in geräuschvollen Umgebungen sehr sinnvoll.

Das Imager- und das All-Range-Modell verfügen – wegen der höheren Reichweite – über einen praktischen Laser-Zielstrahl. Beim Scanner und beim Imager ist der Lesekopf schräg nach unten gerichtet, um dem Benutzer die Handhabung noch weiter zu erleichtern. Durch diese Neigung des Scanners liegt das Gerät angenehmer in der Hand und erlaubt schon während des Lesevorgangs einen Blick auf das Display. Drei Auslösetasten reduzieren die Fingerbewegungen auf ein Minimum.

Das Casio DT-X200 wurde nach ergonomischen Richtlinien entwickelt und verfügt über extrem hohe Resistenz gegen äußere Einflüsse. Sein leichtes Gehäuse ist aus besonders elastischem Kunststoff (Elastomer) gefertigt und übersteht Stürze aus drei Metern Höhe auf Beton. Das leuchtstarke Farbdisplay liegt hinter einem sehr widerstandsfähigen Touchpanel und ist so für den Lager- und für den Außeneinsatz geeignet. Das Gerät ist gemäß der Schutzart IP67 gegen Eindringen von Staub und Wasser geschützt und arbeitet einwandfrei bei Temperaturen zwischen –20 und +50 °C.

Das Casio DT-X200 ist mit einem Marvell-PXA 320-Prozessor (806 MHz) ausgestattet und verfügt über reichlich Speicher. Das Handheld-Betriebssystem Microsoft Windows Compact 7 erlaubt eine einfache Integration in vorhandene Anwendungen und Standardlösungen. Zur schnellen Datenkommunikation sind Bluetooth (2.1) und WLAN (IEEE 802.11 a/b/g/n) integriert.

Mit fünf serienmäßigen Ausstattungsvarianten lässt sich für jede Aufgabenstellung das wirtschaftlichste und gleichzeitig optimale Modell der DT-X200 Baureihe einsetzen. Ausgeliefert wird das Casio DT-X200 „Ready to use“ mit 2.860-mAh-Akku, USB-Kabel, Handschlaufe und Netzadapter. Mit dem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku kann das 285 Gramm leichte Gerät etwa 20 bis 25 Stunden arbeiten.

Thomas Uppenkamp: „Die guten Ausstattungsmerkmale und insbesondere die handliche Form des Casio DT-X200 summieren sich zu einem äußerst ergonomischen Handheld für Anwendungen, bei denen in rauer Umgebung viel und schnell gescannt werden muss. Neben Transport- oder Logistikfirmen profitieren somit vor allem Industrie- und Handelsunternehmen.“