17. FEBRUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Drehen und Schwenken von Lasten bis 550 kg


Dalmec hat mit dem Partner Equo einen pneumatischen Handhabungs-Manipulator entwickelt, der auch Dreh-und Schwenkbewegungen ausführen kann. Auf der Maintenance 2019 in Dortmund kann ein Modell des Partner Equo mit einer Aufnahmevorrichtung für Spulen besichtigt werden.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Der Partner Equo wird ab einem Radius von 2,5 bis 4,5 Metern für Lasten bis zu 550 Kilogramm und mit einem vertikalen Hub von 1,25 bis 2,45 Metern hergestellt. In seiner Grundausführung verfügt der durch pneumatische Ausgleichszylinder gesteuerte Handhabungs-Manipulator über zwei Gelenke: „Das Hauptdrehgelenk sorgt dafür, dass der Manipulator endlos um die Hauptdrehachse gedreht werden kann, der Drehwinkel des mittleren Gelenks zwischen Parallelogramm und Auslegearm ist standardmäßig auf 315 Grad begrenzt“, erklärt Dieter Hager, Vertriebsleiter bei Dalmec.

Darüber hinaus sind die Handhabungs-Manipulatoren des italienischen Unternehmens modular aufgebaut, so dass Grundeinheit, Auslegearm und Aufnahmevorrichtung individuell zusammengestellt werden können. „Das Gerät kann also mit verschiedenen mechanischen oder pneumatisch betätigten Greifvorrichtungen ausgestattet werden. Unter anderem lassen sich auch pneumatische Versionen mit einem Endlos-Drehgelenk und einem pneumatischen Drehantrieb montieren“, erläutert Hager.

Mehr Präzision durch konstant gehaltenes Parallelogramm
Ein solches drittes Gelenk erlaubt die Ausführung von Dreh- und Schwenkbewegungen. So können beispielsweise alle Arten von Fässern sicher gehoben, gedreht und entleert werden. Der Antrieb ermöglicht ein präzises Ausgießen, wobei der Handhabungs-Manipulator den Gewichtsverlust kompensiert und in der Z-Achse stehen bleibt – ohne zusätzliche Betätigung einer Steuereinheit. Basis dafür ist ein spezielles patentiertes System für die Vertikalbewegung des pneumatischen Ausgleichszylinders, das das Parallelogramm konstant hält und eine gleichbleibende Bewegung sowohl im Leer- als auch im Lastgewicht über den gesamten Bereich des Arbeitshubes gewährleistet.

Wie jeder Manipulator von Dalmec lässt sich auch der Partner Equo in seiner Konstruktion und funktionellen Ausstattung auf die individuellen Handhabungsanforderungen im jeweiligen Betrieb abstimmen. „Die Greifer werden ebenfalls für den konkreten Anwendungsfall konzipiert“, erklärt Hager. „Auf diese Weise wird das Portfolio an Vorrichtungen und Anwendungsgebieten kontinuierlich erweitert.“


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Datum:
01.02.2019
Unternehmen:
Bilder:
Dalmec GmbH
Dalmec GmbH
Dalmec GmbH

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2018

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben