23. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Frühwarnsystem und Fernüberwachung für mehr Betriebssicherheit auf See


Um die Kontrolle über diverse Schiffsmaschinen zu verbessern, setzt die Reederei Sirius Shipping auf das Multilog-Onlinesystem IMx-8 von SKF. Durch dessen Frühwarnfähigkeiten samt kontinuierlicher Fernüberwachung durch SKF-Experten will sich die Flotte künftig in betriebstechnisch ruhigerem Fahrwasser bewegen.
Bild 5 von 5:
Die Sensor-Daten der Sirius-Schiffe werden von Maschinenzustands-Experten im Hamburger Remote Diagnostic Centre von SKF rund um die Uhr fernüberwacht. Bild: Sirius Shipping/SKF
Alle Bilder zu diesem Artikel:

Ist dank der Fernüberwachung per Multilog-Onlinesystem IMx-8 von SKF in betriebstechnisch ruhigerem Fahrwasser unterwegs: die Nimbus von Sirius Shipping. Bild: Sirius Shipping Stefan Johansson, „Chef-Inspektor“ bei Sirius Shipping: „Probleme erkennen zu können, bevor sie ernsthafte Konsequenzen haben, ist ein sehr beruhigendes Gefühl.“ Bild: Sirius Shipping An Bord der Frachter von Sirius Shipping beugt das SKF-Multilog-Onlinesystem IMx-8 überraschenden Maschinenstillständen vor. Bild: Sirius Shipping/SKF Das Multilog-Onlinesystem IMx-8 von SKF. Bild: Sirius Shipping/SKF
Die Sensor-Daten der Sirius-Schiffe werden von Maschinenzustands-Experten im Hamburger Remote Diagnostic Centre von SKF rund um die Uhr fernüberwacht. Bild: Sirius Shipping/SKF

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 1/2018

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben