Hochdruckreinigung per Tablet steuern

Bisher mussten die Wisag-Mitarbeiter bei der manuellen Hochdruckreinigung von Rohrbündeln eine entsprechende Schutzausrüstung tragen. Neuerdings steuern sie die Reinigung aus sicherer Entfernung mit dem Tablet.

13. November 2018
Bisher führten die Wisag-Mitarbeiter die Hochdruckreinigung der Rohrbündel manuell aus. Eine entsprechende Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß war Pflicht. Bild: WISAG Industrie Service Gruppe, 2018
Bild 1: Hochdruckreinigung per Tablet steuern (Bisher führten die Wisag-Mitarbeiter die Hochdruckreinigung der Rohrbündel manuell aus. Eine entsprechende Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß war Pflicht. Bild: WISAG Industrie Service Gruppe, 2018)

Der Einsatz von Rohrbündeln in der Industrie ist vielseitig. Sie finden Verwendung im Kesselbau, in der chemischen Industrie sowie auch in Wärmeüberträgern. Doch so effizient die Bauweise ist, so schwer sind die Bauteile zu reinigen: Komplizierte Geometrien sorgen dafür, dass die Pflege der Rohrbündel aufwändig und das Ergebnis oftmals nicht zufriedenstellend ist. Die Wisag Industrie Service Gruppe setzt deshalb seit kurzem auf ein System, das die effiziente Steuerung der Hochdruckreinigung via Tablet ermöglicht.

Hohe Energie- und Kostenaufwände sind oftmals die Folge, wenn die Leistungsfähigkeit von Rohrbündelwärmeüberträgern durch Ablagerungen oder Verblockungen sinkt. „Mineralische und biologische Ablagerungen wie Kalk, Rost oder Biofilme sorgen im Wärmetauscher schnell für einen erhöhten Wartungs- und Reinigungsaufwand“, erklärt Thomas Baier, Serviceleiter bei Wisag Produktionsservice in Burgkirchen. „Bisher mussten die einzelnen Rohre manuell mit Hochdruck gereinigt werden, was zum einen extrem zeitaufwendig war und zum anderen ein erhöhtes Fehlerpotenzial darstellte, da kein Rohr vergessen werden durfte. Zugleich war der Mitarbeiter, der die Reinigung durchführte, währenddessen immer in der Nähe der Hochdruck führenden Anlagenteile, weshalb eine entsprechende Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß unverzichtbar war.“

Die neu angeschaffte Technologie ermöglicht es den Wisag-Mitarbeitern nun, die Reinigung von Rohrbündeln mit dem Tablet zu steuern. Dabei können sie einen sicheren Abstand zum Reinigungsobjekt einhalten, während die Reinigungsvorrichtung automatisch von Loch zu Loch navigiert wird. „Innerhalb von zwei Minuten lernt das System das jeweilige Rohrmuster, und die Rohre werden gereinigt“, so der Serviceleiter. „So werden Bedienfehler, die bei der manuellen Reinigung vorkommen können, praktisch eliminiert, und das System merkt sogar, wenn ein Rohr bereits gereinigt wurde. Das macht die Rohrbündelreinigung nicht nur sicher, sondern auch effizient.“