Einpress- und Fügevorgänge in Echtzeit überwachen

Basierend auf der Erfahrung von Einpress- und Clinch-Überwachungssystemen aus dem Lieferprogramm Tox-Monitoring hat Tox Pressotechnik nun die universell-flexibel anwendbare Tox-Einpressüberwachung EPW 500FP als kostengünstige Standardlösung entwickelt.

13. Oktober 2015

Konzipiert zur lückenlosen Prozessüberwachung an Pressen-Arbeitsplätzen, Stand-alone-Pressensystemen oder an C-Bügel-/Handzangen-Stationen, findet die Prozessüberwachung nach dem Prinzip „work and see“ immer in Echtzeit statt. Genau genommen überwacht die Tox-Einpressüberwachung EPW 500FP durchgängig alle Prozesse, bei denen genau definierte funktionelle Zusammenhänge zwischen Kraft und Weg wie etwa bei Press-, Einpress-, Clinch-, Füge-, Niet- und Verstemm-Vorgängen lückenlos und nachvollziehbar nachgewiesen werden müssen.

Kompakt gebaut und einfach zu bedienen, kann der Werker jeden einzelnen Hub kontrollieren sowie dokumentieren und in der Konsequenz eine reproduzierbare Qualität sicherstellen. Zudem sind die Daten jederzeit als Historie abrufbar und erlauben die lückenlose Darstellung zum Beispiel über den gesamten Zeitraum einer Chargenfertigung oder eines Produktions-Zyklusses.

Einfach zu installieren und anzuschließen, lässt sich die EPW 500FP über den Farb-Touchscreen und eine selbsterklärende Menüführung an die jeweiligen kunden- oder prozessspezifischen Anforderungen anpassen. Konfiguration und Parametrierung sind direkt am Gerät vorzunehmen und das mit 7 Zoll groß dimensionierte Display erlaubt eine schnelle visuelle Kontrolle. Für den robusten Werkstatt- und Industrieeinsatz ist das Gehäuse aus Aluminium gefertigt und lässt sich zur ergonomischen Bedienung stufenlos schwenken.

Bereits in der sehr kostengünstigen Standard-Ausführung sind folgende Funktionen enthalten: Simultane Echtzeit-Überwachung der Einpress-/Fügeprozesse; sofortige Informationen über alle wichtigen Prozessfunktionen; Überwachung auf der Grundlage Fenster- und Hüllkurventechnik; bis zu 128 individuelle Prüfprogramme, abrufbar per Menü oder SPS; Speicherung der Messkurven und der Endwerte; mehrere Passwort-Level; 7-Zoll-Farb-Touchscreen. Zur Abrundung gibt es optionale Erweiterungen wie Service-Module (zum Beispiel Fernwartung) und die Tox-Auswerteeinheit mit erweiterter Quittier-Funktion.