Effektives Entstauben

Luftfilter

Um eine zuverlässige Absaugung des anfallenden Graphitstaubes in der Fertigungshalle zu gewährleisten, setzt Invenio Entstaubungsanlagen des Typs Stafil der ILT Industrie-Luftfiltertechnik ein.

02. September 2013

Die Invenio GmbH produziert am Standort Nauheim für das Segment Nutzfahrzeuge rund 100000 Bauteile für den Motorenbereich jährlich. Ein speziell durch Invenio entwickeltes wartungsfreies Gelenklager mit Trockenschmierstoff aus Graphit findet hier seinen Einsatz.

»Gerade bei der Bearbeitung von Werkstücken aus diesem Werkstoff hatten wir mit einer hohen Staubentwicklung und erheblichen Verschmutzungen der Fertigungsumgebung zu kämpfen, die staubbelastete Luft stellte beim Eindringen in die hochwertigen Maschinen zudem eine beträchtliche Gefahr hinsichtlich deren Funktionalität und Werthaltigkeit dar«, blickt Andre Reuschel, Team Manager Fertigung, zurück.

Um eine zuverlässige Absaugung des anfallenden Graphitstaubes zu gewährleisten, hat sich Invenio für den Einsatz von Entstaubungsanlagen des Typs Stafil der ILT Industrie-Luftfiltertechnik entschieden. Dank der effektiven Luftfilteranlagen herrscht heute wieder staubfreie und damit saubere Luft in der Produktionshalle.

Graphitringe für Nutzfahrzeuge

Als erste Gesellschaft der heutigen Invenio AG wurde 1986 die Invenio GmbH Engineering Services gegründet. Aktuell beschäftigt die 2001 gegründete Holding insgesamt über 1000 Mitarbeiter an über 20 Standorten weltweit. Als Full-Service-Unternehmen führt Invenio alle Phasen des Engineering-Prozesses aus von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt, überwiegend für Kunden aus dem Automobilbereich, der Haushaltsgeräteindustrie, der Medizintechnik oder dem Maschinenbau. Der Produktionsstandort in Nauheim expandierte in den letzten Jahren. Zusätzlich zum reinen Prototypenbau wird nun auch in Serie gefertigt. Jährlich werden unter anderem rund 100000 Bauteile für den Motorenbereich für das Segment Nutzfahrzeuge entwickelt, konstruiert und produziert.

»Wir definieren uns als Serienlieferanten für insbesondere komplexe und anspruchsvolle Produkte mit höchsten Anforderungen an Geometrie, Genauigkeit und Materialien«, erläutert Andre Reuschel, Team Manager Fertigung bei Invenio.

Die Speziallager wurden bei Invenio zunächst als Fertigteile von einem Lieferanten bezogen. Steigende Stückzahlen führten jedoch zu der Entscheidung, die Graphitringe künftig selber zu fertigen. »Besondere Herausforderungen ergeben sich durch das Material, das nicht nur durch Standardprozesse zu bearbeiten ist, und durch die geforderte hohe Maß- und Formgenauigkeit. Schon das verzugsfreie Spannen des spröden Werkstoffes mit kleiner Bruchdehnung und kleinem E-Modul ist nicht trivial. Aber genau das sind die Aufgaben, die uns besonders reizen. Unsere Motivation führte zu einem Top-Ergebnis«, resümiert Andre Reuschel.

Die Belastung der Produktionsumgebung durch Graphitstaub ließ sich bei der Bearbeitung der Werkstücke an den neu angeschafften Mazak-Drehautomaten jedoch nicht vermeiden. Abgesehen von der Verschmutzung durch den Niederschlag auf Maschinen und Gebäudeteilen und des damit verbundenen Gesundheitsrisikos für die Mitarbeiter, ist die staubbelastete Luft zudem gefährlich beim Eindringen in die Maschinen.

»Graphitstaub ist vor allem ein ausgezeichneter elektrischer Leiter und kann gravierende Schäden an Elektronik, Lager oder Führung verursachen. Darüber hinaus kann der Staub mittelfristig auch Einfluss auf die Toleranzen und somit auf unsere Qualitätsanforderungen haben absolut indiskutabel im Rahmen unserer Null-Fehler-Strategie«, so Andre Reuschel weiter. Daher entschieden sich die Verantwortlichen bei Invenio schon mit der Inbetriebnahme des ersten CNC-Drehautomaten für den Einsatz einer Entstaubungsanlage.

Langlebige Filtereinsätze

Im Rahmen einer Analyse der am Markt vertretenen Hersteller von Luftfiltertechnik zu Beginn des Jahres 2012 war die ILT Industrie-Luftfiltertechnik GmbH aus Ruppichteroth dem Mitbewerb einen Schritt voraus. Entscheidungsrelevant waren zum einen die Produktqualität der ILT-Entstaubungsanlage vom Typ Stafil, die geringen laufenden Betriebskosten durch den unkomplizierten wartungsarmen Betrieb und die Langlebigkeit der Filtereinsätze.

Diese müssen im Gegensatz zu den jährlich zu wechselnden Filtern bei anderen Anlagen auch im Dreischichtbetrieb über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren nicht ausgetauscht werden. Andre Reuschel erklärt: »Die Anlage ist einfach zu bedienen. Wartung beziehungsweise Reinigung können wir selber und problemlos durchführen. Da wir bis dahin noch keine solche Absaugtechnik im Einsatz hatten, war eine detaillierte Begutachtung unseres betriebsspezifischen Einzelfalles von entscheidender Bedeutung«.

Als Zünglein an der Waage habe sich bei Entscheidung die ILT-Projektleitung erwiesen, die schon beim ersten Vor-Ort-Termin die Maschinensituation optimal analysiert und ein ideales Lösungskonzept entwickelt habe. »Überhaupt überzeugt die ILT GmbH neben dem reinen Produkt auch und vor allem durch ihre Beratungs- und Servicekompetenz sowie einen fairen Umgang im Änderungsmanagement, das für uns einen wichtigen Aspekt hinsichtlich langfristiger und zufriedener Zusammenarbeit darstellt«, sagt Reuschel.

Hinsichtlich des Arbeitsschutzes sowie Aspekten der Qualitätssicherung ist die Luftfiltertechnik heute ein wichtiger Bestandteil der Produktion bei Invenio. Die mit Graphitstaub belastete Luft wird direkt an den Drehautomaten erfasst, angesaugt und über eine grobe Vorfilterstufe zur Hauptfilterkammer geführt.

Die in der Hauptfilterkammer eingesetzten Filtertubes haben einen maximalen Durchlassgrad von <0,1 Prozent bei Stäuben mit Grenzwerten von >0,1mg/m3 und scheiden extrem zuverlässig ab.

Bestandteil des Lösungskonzeptes war, die Anlage im Keller der Invenio-Fertigungshalle zu installieren und durch ein Rohrleitungssystem mit den Drehautomaten zu verbinden. Neben dem platzsparenden Aufbau können so auch Pflege und Wartung problemlos durchgeführt werden, der abgesaugte Graphitstaub wird zudem weit weg vom hochwertigen Maschinenpark angesammelt.

Der Einsatz der ILT-Luftfiltertechnik bei der Invenio GmbH Engineering Services hat sich schnell ausgezahlt. Andre Reuschel zieht ein positives Fazit: »Der hohe Abscheidegrad der Stafil-Entstaubungsgeräte sorgt nicht nur für weitgehend staubfreie und saubere Arbeitsplätze und damit für eine entscheidend verbesserte Arbeitsqualität unserer Mitarbeiter. Die Fertigungshalle ist durch die Entstaubungsanlagen generell weniger verschmutzt.«

Erschienen in Ausgabe: 02/2013