Das Zwölf-Byte-Netz kommt

Produkte

Netzwerk - Mit Sigfox wird derzeit weltweit ein Low-Power-Wide-Area-Netzwerk (LPWAN) verfügbar, das extrem preiswert und energiesparend ist, sodass man selbst einfachste Gegenstände ans Internet anbinden kann.

11. September 2018
Quelle: Sigfox
Bild 1: Das Zwölf-Byte-Netz kommt (Quelle: Sigfox)

Sigfox kann täglich bis zu 140 Nachrichten von Geräten aller Art an IoT-Clouds senden und vier zurück für Stellbefehle, Parametrierungen oder Funktionsfreischaltungen. Die Nachrichten dürfen jedoch nicht größer als zwölf Byte sein. Das ist nicht viel, weshalb die Netzanbindung auch sehr energiesparend und preiswert ist. Das Sigfox-Netz ist so ausgelegt, dass man es weltweit ganz ohne Roaming-Gebühren einsetzen kann. Man muss auch keinen Vertrag mit dem Netzbetreiber schließen. Das macht der Hersteller des smarten Sensors nach vereinbarten Nutzungstarifen und nicht der Endanwender. Auch sind keine SIM-Karten zu managen, was die Inbetriebnahme und Verwaltung erleichtert und die Kosten exakt kalkulierbar macht. Gleichzeitig sind Sigfox-Sensoren durch vielfältige Schutzmechanismen auch extrem sicher gegen Angriffe aus dem Internet.

www.sigfox.com

Erschienen in Ausgabe: 02/2018