Nachdem bereits im März 2019 eine offizielle Partnerschaft vereinbart und erste gemeinsame Projekte umgesetzt wurden, sichert sich die Workforce-Management-Plattform Workheld nun auch eine Beteiligung der Kapsch Businesscom.

Dabei spielt auch der wachsende Bedarf nach Lösungen, die unerfahrene Techniker dabei unterstützen, komplexe Aufgabenstellungen zu bewältigen, eine große Rolle. Die Workheld-Plattform erlaubt nicht nur die vollständige Digitalisierung von Montage-, Instandhaltungs- und Serviceprozessen, sondern bietet auch einen intelligenten Sprachassistenen für Industrietechniker, welcher bei der Auftragserledigung und Dokumentation unterstützt.

Workheld will damit zum Markführer bei digitalen Instandhaltungs- und Servicelösungen werden und vor allem bei smarten Assistenten für Techniker eine europäische Alternative zu den amerikanisch dominierten Lösungen anbieten.

Kapsch setzt auf Workheld-Sprachassistenten

Der Sprachassistent hilft Industrietechnikern dabei, zeitaufwendige Arbeit und Dokumentation zu vereinfachen und somit produktiver und effizienter zu gestalten. Tippen und Klicken sind nicht mehr notwendig und Arbeitshandschuhe oder schmutzige Hände für Techniker kein Hindernis mehr. Ebenso wenig ist die fehlende Beherrschung des Tastenschreibens ein Problem. Die Interaktion durch Sprache erlaubt echtes Multitasking: Informationen können abgefragt oder dokumentiert werden, während der Techniker noch mit der Problemlösung beschäftigt ist.

Starke Partnerschaft für Industrieunternehmen

Durch die Kooperation profitieren Industrieunternehmen von dem Industrie-Know-how und dem Innovationsgeist der Tablet Solutions GmbH, dem Wiener Startup hinter Workheld, ebenso wie den bewährten Kompetenzen und Beratungsleistungen der Kapsch Businesscom.