Ausgabe 02/2018

Ausgabe 02/2018

Auszüge aus dem Inhalt:

  • Analyse in Echtzeit
  • Digital gesteuert
  • Netzwerke überwachen
  • Betriebskosten senken

Auszüge aus dem Inhalt

Augmented Reality hält Einzug in die Industrie: Sie ermöglicht, alle vorhandenen Daten einer Anlage oder Maschine in Echtzeit augenfällig auf das Display des Mobilgeräts zu liefern. Quelle: Ecom
11.09.2018

Die Realität erweitern

Augmented Reality - Pepperl+Fuchs und seine Marke Ecom, Spezialist für mobile Geräte für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen, ermöglichen es, alle vorhandenen Daten einer Anlage oder Maschine mittels Augmented Reality in Echtzeit augenfällig auf das Display des Mobilgeräts zu liefern.

Kompakt und energieeffizient: Die frequenzgeregelten Hydraulikaggregate NSPi von Nachi arbeiten temperaturstabil und leise. Quelle: Nachi Europe GmbH
Retrofit — 11.09.2018

Effizienter und kühler

Der Retrofit von Drehmaschinen mit Hydraulikaggregaten NSPi von Nachi beweist, dass innovative Technologie hydraulische Spannsysteme und Klemmungen an Werkzeugmaschinen wesentlich energieffizienter, kühler und leiser versorgt.

Für die kommenden Jahre erwarten die 20 größten Dienstleister einen Anstieg des durchschnittlichen Wachstums auf 5,3 bis 6,4 Prozent pro Jahr.
Industrieservice — 11.09.2018

Umsatz gesteigert

Die führenden Industrieservice-Unternehmen in Deutschland haben ihre Umsätze im Geschäftsjahr 2017 mit im Durchschnitt 3,5 Prozent so stark gesteigert wie seit 2011 nicht mehr.

Der Profinet-Inspektor NT zeigt auf dem Display den aktuellen Netzwerkgesamtzustand an und liefert erste Diagnosehinweise. Quelle: Indu-Sol GmbH
11.09.2018

Netzwerke überwachen

Monitoring - Um vor Ausfällen zu warnen, hat Indu-Sol ein zentrales Netzwerkmanagement entwickelt. Der Profinet-Inspektor NT und die Monitoring-Software Promanage NT stellen bei Baur in Altenkunstadt einen reibungslosen Warenversand sicher.

Prof. Birgit Vogel-Heuser am Joghurt-Demonstrator. Bild: Uli Benz/TUM
11.09.2018

»Viele glauben, Industrie 4.0 kann man kaufen.«

Die Zukunft in der Produktion heißt Industrie 4.0. Wer sich ihr verschließt, gilt als rückständig. Doch was ist Industrie 4.0 eigentlich? Prof. Birgit Vogel-Heuser vom Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme an der Technischen Universität München (TUM) erklärt, warum eine Definition so schwierig ist und wie Unternehmen die neue industrielle Revolution umsetzen können.

Karsten Decker, Europäischer Energieberater (IHK) der Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH in Essen. Bild: Atlas Copco
11.09.2018

»Praktisch jedes Druckluftnetz weist Undichtigkeiten auf.«

Defekte Schläuche, undichte Ventile, falsche Installationen und ineffiziente Kupplungen treiben die Energiekosten für die Erzeugung der Druckluft unnötig hoch. Denn der Kompressor muss mehr Luft bereitstellen, als bei optimaler Auslegung des Netzes nötig wäre. Atlas Copcos Energieberater Karsten Decker erklärt im Interview, warum das Einsparpotenzial selbst bei kleineren Betrieben beträchtlich ist.

Montage von Korrosionsproben in der Anlage. Korrosionsproben sollten immer an kritischen Stellen montiert werden. Quelle: TÜV Süd
11.09.2018

Betriebskosten senken

Korrosionsüberwachung - Das Auslagern von Korrosionsproben ist eine leicht einsetzbare Prüfmethode der Anlagenüberwachung. Kritische Bedingungen für die Werkstoffe und drohende Schäden werden frühzeitig erkannt.

Quelle: Shutterstock/Suwin
11.09.2018

Digital gesteuert

Maintenance-System - Der IT-Lösungsanbieter Kutzner Prozessoptimierung hat ein exklusives Industriemanagement-Tool für Kaefer Industrie entwickelt. ›MainMan‹ gewährleistet einen reibungslosen Produktionsbetrieb.

Voreinstellung des Pumpendrucks an einer Hocheffizienzpumpe. Quelle: Wisag Industrie Service Holding
11.09.2018

Verbrauch optimiert

Energieeffizienz - In dem Bemühen, die Energieeffizienz am Standort Praunheim zu verbessern, hat sich ABB Automation an die Wisag-Industrie-Service-Gruppe gewendet und die Optimierung des hydraulischen Netzes der Heizungsanlage erzielt.

Es gibt viele Energiequellen, die ein potenzielles Risiko für Industriearbeiter darstellen können. Aus diesem Grund fordern die US-amerikanische Bundesrichtlinie 29 CFR 1910.147 und die europäischen Arbeitsplatzrichtlinien, dass Maschinen und sonstige Arbeitsausrüstung von der Energiezufuhr getrennt werden und so gesichert sind, dass ein versehentliches Wiedereinschalten ausgeschlossen ist. Quelle: Pilz GmbH & Co. KG
11.09.2018

Der Energie die Gefahr nehmen

Bei der Dokumentation von Lockout-Tagout-Prozessen können Software-Tools wie ›PASloto‹ von Pilz unterstützen und so Maschinen für Instandhaltung und Wartung sicher energiefrei geschaltet werden.

Die Klassiker, die Wema Vogtland austauscht, sind alle sich bewegenden Teile in einer Maschine. Quelle: Wema Vogtland
Retooling — 11.09.2018

Experten für schwierige Fälle

Wema Vogtland zählt zu den Marktführern bei der Instandhaltung von Werkzeugmaschinen und kennt sich wie kein Zweiter mit Überholung, Retooling und Retrofit aus.

Das ›Fluid-Safe Lub-Control-System‹ von Rhenus Lub misst die entscheidenden KSS-Parameter voll automatisiert in Echtzeit. Quelle: Rhenus Lub
11.09.2018

Analyse in Echtzeit

Kühlschmierstoffe - Um Fertigungsprozesse sicherer und ökonomischer zu machen, ermöglicht der Schmierstoffhersteller Rhenus Lub mit ›Rhenus Fluid-Safe‹ eine Industrie-4.0-kompatible Echtzeit-Überwachung des Kühlschmierstoffs (KSS).