Analyse in Echtzeit

Management

Kühlschmierstoffe - Um Fertigungsprozesse sicherer und ökonomischer zu machen, ermöglicht der Schmierstoffhersteller Rhenus Lub mit ›Rhenus Fluid-Safe‹ eine Industrie-4.0-kompatible Echtzeit-Überwachung des Kühlschmierstoffs (KSS).

11. September 2018
Das ›Fluid-Safe Lub-Control-System‹ von Rhenus Lub misst die entscheidenden KSS-Parameter voll automatisiert in Echtzeit. Quelle: Rhenus Lub
Das ›Fluid-Safe Lub-Control-System‹ von Rhenus Lub misst die entscheidenden KSS-Parameter voll automatisiert in Echtzeit. (Bild:: Rhenus Lub)

Neben funktionsfähigen Werkzeugen und Maschinen gehört in modernen Metallbearbeitungen auch der KSS zu einer erfolgreichen Produktion dazu. Die Herausforderung dabei: Bearbeitungsfluide müssen sich für höchste Prozesssicherheit und Maximalleistung dauerhaft in einem einwandfreien Zustand befinden. Dafür ist die direkte und kontinuierliche Überwachung des KSS empfehlenswert.

Unzureichende Lösungen

Die am Markt üblichen Kontrollmechanismen (wie Refraktometer, Lackmus-Papier oder Dip-Slides) sind allerdings oftmals unzureichend– aus mehreren Gründen. Beispiel Keimgehalt-Messung mit Dip-Slides: Die Methode ist zwar einfach zu handhaben, kann aber relativ ungenaue Messergebnisse liefern.

Ebenfalls sind die Auswertungszeiträume relativ lang (häufig vergehen 48 Stunden bis zum Erhalt der Daten). Beide Faktoren erschweren es, passende Instandhaltungsmaßnahmen eines KSS rechtzeitig einzuleiten. Als Konsequenz ist sogar das Umkippen des Fluids nicht auszuschließen. Gerade bei Unternehmen mit großen Zentralanlagen kann das zu verheerenden Fertigungsausfällen führen, die es von Verantwortlichen zu vermeiden gilt.

KSS-Echtzeitmessung

Diesem Problem wirkt Rhenus Lub mit dem ›Rhenus Fluid-Safe‹ effektiv entgegen. Das Analyse-Tool bietet Unternehmen einen transparenten Echtzeit-Einblick in ihren KSS-Zustand. Dabei werden die wesentlichen KSS-Parameter – neben Konzentration sind das pH-Wert, Leitfähigkeit und Bakteriengehalt – systematisch und direkt erfasst.

Die Daten stehen unmittelbar zur Verfügung und zeigen auch Abweichungen augenblicklich an. Parameter-Werte lassen sich übereinanderlegen und helfen, Zusammenhänge unmittelbar mit einem Blick festzustellen. Dadurch können korrigierende Maßnahmen sofort eingeleitet werden. Für die kontinuierliche Stabilität des Kühlschmierstoffs ist das eine zentrale Voraussetzung.

Zudem legt der ›Fluid-Safe‹ die erhobenen Werte als Historie an. Entwicklungstendenzen des Kühlschmierstoffs können damit einfach nachvollzogen werden. Dabei entscheiden Anwender selbst, wie oft die Daten aufgezeichnet werden.

In der Praxis bewegt sich das Zeitfenster für Aufzeichnungen oft zwischen zehn Minuten und einer Stunde. Der Einblick in den Istzustand ist davon unabhängig jederzeit möglich.

Online-Auswertung

Der ›Rhenus Fluid-Safe‹ arbeitet durchweg voll automatisiert. Die Messwerte der an der Zentralanlage angeschlossenen Maschine können direkt am Display abgelesen werden. Durch die digitale Erfassung werden die Daten aber auch ohne Umwege auf den Arbeitscomputer übertragen, was Kunden eine flexible und standortunabhängige Online-Auswertung ermöglicht. Der Kühlschmierstoff wird dadurch Industrie-4.0-fähig: Er erhält Einzug in das digitalisierte Fertigungsumfeld des Unternehmens, wodurch ein ganzheitliches System entsteht, in dem alle Einheiten – von Maschine über Werkzeug bis hin zum Betriebsmittel – sinnvoll miteinander vernetzt sind.

Durch die digitale Permanentüberwachung des KSS können Produktionsverantwortliche nicht nur die Prozessstabilität verbessern, sondern auch die Kosten positiv beeinflussen. Nachsatzmengen können früher eingesetzt werden. Das bringt den KSS auf ein gleichbleibendes Niveau. Es hilft, Einsatzzeiten zu verlängern und ihn in engeren Grenzen zu verwenden, ohne an Stabilität und Prozesssicherheit einzubüßen. Zahlen aus der Praxis zeigen, dass sich Verbräuche um mehr als zehn Prozent reduzieren lassen. Damit trägt der ›Fluid-Safe‹ zu einem kostenoptimierten Fertigungsprozess bei.

Erschienen in Ausgabe: 02/2018

Schlagworte