Der Umsatz legte in Landeswährung um gut 2 Prozent zu auf weltweit 101 Milliarden SEK (11 Milliarden Euro). Die Zahlen sind mit 2015 nicht direkt vergleichbar. Hinzu kommen 2,9 Milliarden SEK (309 Millionen Euro), die das Geschäft mit Straßenfertigern der Marke Dynapac erlöste. Diesen Geschäftsbereich veräußert Atlas Copco gerade an die französische Fayat-Gruppe, weshalb der Konzern die Werte bereits separat berichtet. Der Verkauf soll im zweiten Quartal 2017 abgeschlossen werden. Atlas Copco fertigt und vertreibt Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik, Bau- und Bergbauausrüstungen sowie Industriewerkzeuge und Montagesysteme.

ANZEIGE

www.atlascopco.de