24. JUNI 2018
Aktuelles aus der Branche

Das selbstlernende Assistenzsystem SAM unterstützt Maschinenbediener bei der Fehlerbehebung in Produktionsanlagen. Bild: Fraunhofer IVV Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV in Dresden entwickelt ein selbstlernendes Assistenzsystem, dass die Anlagenbediener bei der Fehlerbehebung und dem Aufbau von Erfahrungs- und Prozesswissen unterstützt. Produktionsprozesse müssen stabil und effizient gestaltet werden, damit lange Stillstandzeiten und hohe Ausschussmengen verhindert werden.   » weiterlesen


Perma-Schmiersysteme im Einsatz: Förderbandanlagen. Bild: Perma-tec Funktionierende Förderbandanlagen sind Grundlage eines reibungslosen Prozessablaufs. Um Anlagenausfälle zu vermeiden, ist optimale Schmierung trotz Schmutz, Staub oder starker Vibrationen notwendig. Das automatische Einzelpunktschmiersystem Perma Star Vario von Perma-tec arbeitet temperatur- und druckunabhängig und verfügt über ein äußerst präzises Spendeverhalten.   » weiterlesen


Siemens erweitert sein Portfolio an Industrie-Routern mit dem Scalance M804PB. Dieser ermöglicht den Anschluss von Maschinen und Anlagen (zum Beispiel mit Simatic S7-300/S7-400) über Profibus/MPI an Ethernet-Netzwerke. Bild: Siemens
Siemens erweitert sein Portfolio an Industrie-Routern mit dem Scalance M804PB. Er ermöglicht als Ergänzung zu den Scalance-Routern ein einheitliches Fernwartungskonzept für Bestandsanlagen und neue Anlagen. Damit ist es für Unternehmen der Fertigungsindustrie wie Maschinenbauer (OEM) sowie für Firmen aus den Branchen Automotive, Food & Beverage, Chemie und Pharma geeignet.   » weiterlesen


Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer rechnet in den kommenden drei Jahren mit Wachstum. Bild: WVIS Dr. Reinhard Maaß, Geschäftsführer des WVIS Wirtschaftsverband für Industrieservice, fordert mit Blick auf die Ergebnisse des aktuellen WVIS-Branchenmonitors 2018: "Der digitale Ausbau in Deutschland muss deutlich beschleunigt werden, soll die deutsche Industrie nicht ins Hintertreffen geraten."   » weiterlesen


„Maschine an Service, Maschine an Service“, so könnte es schon bald durch Fertigungshallen „schallen“. Denn der SAP-Partner All4cloud wird auf der Messtechnikmesse Sensor + Test in Nürnberg solch ein IIoT-Szenario live zeigen . Bild: All4cloud Der SAP-Partner All4cloud wird auf der Messtechnikmesse Sensor + Test vom 26. bis zum 28. Juni 2018 in Nürnberg ein besonderes IIoT-Szenario live zeigen: von der Störung bis zur Rückmeldung eines Technikers, auf Basis der Cloud-ERP-Lösung SAP Business Design und dem dafür spezialisierten Add-On 'eam4cloud'.   » weiterlesen

ANZEIGE

Menschen und Meinungen

„Regelmäßige Wartungen stellen die wirtschaftliche Performance der Anlage sicher.“

Wi Solar entwickelt Konzepte für gewerbliche Photovoltaik-Anlagen in den Bereichen Gewerbe, Handel, Industrie und Logistik und verfügt über eine eigene Wartungsabteilung, die auch private Anlagen betreut. Martin Gött, Leiter Service & Wartung bei der Wi Solar GmbH, beantwortet Fragen zu Anforderungen und Technik.  » weiterlesen

Was macht die Arbeitsvorbereitung zu einem strategischen Erfolgsfaktor in der Instandhaltung?

Unsere kapitalintensiven, technisch komplexen und automatisierten Betriebsführungs-, Produktions- und Anlagenwirtschaftsprozesse erfordern effektives, effizientes, Q-HSE-gesichertes, dokumentiertes und rechtssicheres Arbeiten. Bedarfsgerechter Organisations- und Planungsgrad sind ein Muss.  » weiterlesen

Neuen CEO berufen

Karsten Sachsenröder ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Zitec Gruppe GmbH aus Plattling und der Brammer GmbH aus Karlsruhe.   » weiterlesen

Gelingen von Industrie 4.0 erfordert mehr Mut

Für das Gelingen von Industrie 4.0 in Deutschland muss die Gesellschaft sehr schnell ihre Neugierde wieder finden, nicht vollständig abgesicherte Geschäftsmodelle akzeptieren, Disruption nicht für den Sündenfall halten und Volatilität als Chance begreifen. Das fordert Dr. Lothar Meier, Vorsitzender des Vorstands des Wirtschaftsverbands für Industrieservice WVIS e.V.  » weiterlesen

"Praktisch jedes Druckluftnetz weist Undichtigkeiten auf."

Defekte Schläuche, undichte Ventile, falsche Installationen und ineffiziente Kupplungen treiben die Energiekosten für die Erzeugung der Druckluft unnötig hoch. Denn der Kompressor muss mehr Luft bereitstellen, als bei optimaler Auslegung des Netzes nötig wäre. Atlas Copcos Energieberater Karsten Decker erklärt im Interview, warum das Einsparpotenzial selbst bei kleineren Betrieben beträchtlich ist.  » weiterlesen

i-Quadrat 1/2018

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben