15. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Druckluftkennzahlen komfortabel berechnen


Mit der kürzlich erschienenen App Calculat-Air vom Leinfeldener Druckluft- und Pneumatikspezialisten Mader lassen sich die wichtigsten Druckluftkennzahlen schnell und einfach berechnen – ob passender Rohrleitungsdurchmesser oder Druckluftbehältergröße.

Mader richtet sich mit der App an Instandhalter, technische Leiter und Konstrukteure, die sich einen unkomplizierten Überblick über relevante Kennziffern im Druckluftprozess verschaffen möchten. Errechnet werden kann der passende Rohrleitungsdurchmesser, der Druck-abfall im Rohrleitungssystem, die optimale Größe der Zu- und Abluft-Öffnung, die Dimensionierung von Druckluftbehältern für Schrauben- oder Kolbenkompressoren und für den Spitzenbedarf, die Einsparungen durch den Einsatz von Wärmerückgewinnungssystemen und der Druckluftverlust durch Leckagen. Zudem kann schnell und einfach die Umrechnung von Standard- in Normvolumen bzw. umgekehrt erfolgen.

Über die Schnellrechnerfunktion können die Basiswerte für Volumenstrom und Systemdruck angegeben werden. Diese werden dann für alle Berechnungen automatisch übernommen. Das praktische Berechnungstool Mader Calculat-Air ist die zweite App, die Mader auf den Markt bringt. Wie mit der Mader Leckage-App verfolgt der schwäbische Mittelständler auch mit Calculat-Air ein langfristiges Ziel: „Wir wollen Unternehmen ermutigen, Einsparpotenziale innerhalb der Druckluftkette zu erkennen und zu nutzen“, sagt Vasileios Balachtsis, zuständig für das Innovationsmanagement bei Mader. Mader-Calculat-Air kann kostenlos im Google Play Store oder im App Store heruntergeladen werden.

Datum:
17.11.2017
Unternehmen:
Bilder:
Mader
Mader
Mader
Mader
Mader

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben