19. SEPTEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Ausfälle in der Fördertechnik reduziert


Ein milchverarbeitender Betrieb in Großbritannien musste immer wieder Ausfälle von Wälzlagern an einer zentralen Förderanlage hinnehmen. Nach dem Wechsel auf lebensdauergeschmierte Life-Lube-Lager von NSK spart die Molkerei pro Jahr umgerechnet rund 12.000 Euro.

In der Großmolkerei kam es zu häufigeren Ausfällen von Wälzlagern in einer zentralen Förderstrecke. Weil diese Lager in einem sehr schwer zugänglichen Anlagenbereich installiert waren, gab es keine Möglichkeit der Nachschmierung. Deshalb mussten die Lager in Abstand von zehn Wochen ausgetauscht werden, was jedes Mal zu einem Stillstand von drei Stunden führte.

Wälzlager-Spezialisten von NSK mit Branchenkompetenz in der Nahrungsmittel-industrie untersuchten die Anwendung und die Umgebungsbedingungen vor Ort im Rahmen des „Added Value Programme“ (AIP). Sie schlugen vor, die vorhandenen Lager gegen Gehäuselager mit Molded-Oil-Lagereinsätzen auszutauschen.

Molded-Oil ist ein von NSK entwickeltes Harz mit inkorporiertem Schmierstoff, der nach und nach aus dem Harz freigesetzt wird. Auf diese Weise kann man auf eine Lagerbefettung verzichten und muss auch nicht nachschmieren. Daraus resultiert eine deutlich verlängerte Lagerlebensdauer. Außerdem wird die Produktionsumgebung nicht durch Schmierstoffe verunreinigt – ein wichtiges Argument in der Nahrungsmittelproduktion.

NSK empfahl außerdem die Verwendung von korrosionsbeständigen Polymer-Lagergehäusen der Silver-Lube-Baureihe. Sie wurden für Anwendungen entwickelt, in denen Maschinen aus Hygienegründen häufig und gründlich gereinigt werden. Zudem ist das Gehäuse aus PBT unlackiert und somit nicht anfällig für Spanbildungen oder Abblätterungen.

Die Silver-Lube-Gehäuse sind mit Dichtungen aus Nitrilkautschuk ausgestattet, von der NSF zertifiziert und in vier verschiedenen Geometrien verfügbar. Sie eignen sich für den Einsatz bei Temperaturen von -20° bis +90 °C und zeichnen sich durch lange Lebensdauer bei niedrigen Lebenszykluskosten aus.

Die Kombination aus korrosionsbeständigen Silver-Lube-Lagergehäusen und den exzellenten Dichtungs- und Schmiereigenschaften der Molded-Oil-Lagereinsätze steht dem Anwender mit den NSK-Lagern der Life-Lube-Serie zur Verfügung. Diese Lagereinheiten bieten eine verlängerte Lebensdauer, ohne dass eine Schmierung notwendig ist.

Life-Lube-Wälzlager wurden dezidiert für Anwendungen entwickelt, in denen der Kontakt des Lagers mit Prozess- oder Reinigungsflüssigkeiten nicht ausgeschlossen werden kann. Sie sind mit Bohrungsdurchmessern von 20 bis 40 mm verfügbar – als Stehlager, Flanschlager mit zwei oder vier Befestigungslöchern sowie als Spannkopflagereinheiten.

Tests der Molkerei mit den Life-Lube-Lagern zeigten, dass sich die Lagerlebensdauer in der Förderanlage von zehn Wochen auf über ein Jahr erhöhte. Zudem musste die Welle nicht nach jedem Lagerausfall ausgetauscht werden. Die Einsparungen, die daraus resultieren, belaufen sich – einschließlich der Kosten für das Servicepersonal und den Produktionsausfall während des Lageraustauschs – auf umgerechnet rund 12.000 Euro pro Jahr.

Datum:
13.02.2017
Unternehmen:
Bilder:
NSK Deutschland GmbH

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben