23. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Zeitaufwand reduzieren


Praxistipp

Software - Betriebsmittel müssen in regelmäßigen Intervallen geprüft und dokumentiert werden. SYFIT vertreibt dafür die lizenzbasierte Prüf- und Verwaltungssoftware ›AYE-D.NET‹ und entwickelt die Anwendung stets weiter.

Seit 140 Jahren stellt die Firma RUD aus Aalen Rundstahlketten zum Fördern, Heben, Ziehen, Anschlagen und Zurren her. Die meisten dieser Betriebsmittel müssen in regelmäßigen Intervallen geprüft werden. Diese gesetzlichen Kontrollen werden bis heute oft noch durch Karteikarten verwaltet und in einfachen Excel-Tabellen notiert.

Die erstellten Prüfprotokolle werden in Aktenordner abgeheftet und platzraubend in Archiven gelagert. Durch dieses Verfahren ist die gesetzlich vorgeschriebene Prüfung jedoch fehleranfällig und extrem zeitraubend. Da jedes Unternehmen, unabhängig von Größe und Mitarbeiterzahl, verschiedenste Betriebsmittel besitzt, die geprüft werden müssen, ist eine Prüfsoftware lohnenswert.

Software übernimmt Aufgaben

Dadurch, dass das Prüfverfahren ziemlich umständlich und zeitaufwendig ist, entwickelte die hausinterne IT-Abteilung von RUD eine Software, die den größten Teil dieser Aufgaben übernimmt. Die zu prüfenden Betriebsmittel werden mit RFID-Chips (Radio-Frequenz-Identifikation), Barcodes oder QR-Codes versehen. Über den darauf vermerkten Code, lässt sich die eindeutige Nummer des Betriebsmittels einfach auslesen und in die Dokumentations- und Verwaltungssoftware einfügen. Dadurch ist das ausgewählte Betriebsmittel eindeutig zugeordnet und innerhalb der Software ersichtlich, wann die nächste gesetzliche Prüfung ansteht. Jedem eingetragenen Betriebsmittel hängen zusätzlich die vorherigen Prüfprotokolle sowie weitere Informationen an.
Für den Nutzer ist die Anwendung denkbar einfach, denn das System ›AYE-D.NET‹ wird als ›SaaS‹-Lösung (Software-as-a-Service) angeboten. Dadurch entfällt die Installation sowie wiederkehrende Updates, denn das System wird über die Cloud bezogen.

Ausgründung gebildet

Durch das große Interesse verschiedener Firmen und mehrerer Auszeichnungen durch die IT-Branche, wurde Ende 2016 eine Ausgründung gebildet: die SYFIT GmbH. Sie vertreibt die lizenzbasierte Prüf- und Verwaltungssoftware und entwickelt die Anwendung stets weiter.
Durch ›AYE-D.NET‹ sind auch Lagerübersichten, Produktzuordnungen zum Kunden und lückenlose Nachverfolgung möglich. Da die Software ursprünglich für den Eigengebrauch programmiert wurde, ist sie praxisnah und einfach zu bedienen. Der zuständige Prüfer hat verschiedene Möglichkeiten die Betriebsmittel während der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfung zu prüfen. Zum einen gibt es USB-Reader, mit denen die Betriebsmittel eingelesen und geprüft werden können, als auch eine App für IOs- und Android-Betriebssysteme durch die man ebenfalls einlesen, prüfen und verwalten kann.

Zahlreiche Vorteile

Die Vorteile von ›AYE-D.NET‹ liegen klar auf der Hand: Eindeutige Kennzeichnung der Arbeits- und Betriebsmittel, die Pflege und automatische Verwaltung von relevanten Produktdaten und Dokumenten sowie die Erfüllung gesetzlicher Richtlinien. Zudem werden der Zeitaufwand und die Inspektionskosten reduziert, als auch die Prozesssicherheit und Vermeidung von Prüf- und Dokumentationsfehlern sichergestellt. Dass keine Datensicherungen nötig sind sowie sehr geringe IT-Vorkenntnisse, ist ein weiterer Bonus.
Dank all dieser Funktionen und Vorteile können die zuständigen Prüfer, ob interne oder externe, ihre Arbeit schneller und zuverlässiger erledigen. Das spart dem jeweiligen Unternehmen nicht nur Zeit, sondern auch eine große Menge Geld.
www.syfit.de

Ausgabe:
IQ 02/2017
Unternehmen:
Bilder:
Quelle: Syfit
Quelle: Syfit
Quelle: Syfit

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben