19. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Sehr kurze Austauschzeiten


Interview

Solarenergie - Mit einer kompetenten Hotline, schnellen Austausch- und Reparatureinsätzen sowie Überwachungs- und Präventivkonzepten für Solarstromanlagen hat sich die Solarmax-Gruppe auf dem Wechselrichtermarkt etabliert.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2


Für das Repowering gewerblicher Solaranlagen bietet Solarmax dagegen seit Mai diesen Jahres neue Wechselrichter der HT-Serie mit Nennleistungen von 20 und 25 Kilowatt an. Solarmax hat sie als Alternative zu Wechselrichtern mit zehn bis 20 Kilowatt Leistung entwickelt, von denen seit 2010 viele vom Markt verschwunden sind, so dass es kaum noch Austauschgeräte oder Ersatzteile gibt.

Präventiv warten

Als Präventivkonzept hat Solarmax für Solaranlagen mit Zentralwechselrichtern den Wartungsservice ›Maxcheck‹ entwickelt. Die Dienstleistung enthält eine Diagnose, bei der unter anderem die Kabel geprüft und das Gerät gereinigt werden.

Darüber hinaus führen die Serviceingenieure bei Bedarf Firmware-Updates durch und erstellen einen Statusbericht mit spezifischen Handlungsempfehlungen. Mit diesen Maßnahmen gelingt es Solarmax, einen Ausfall in ertragreichen Zeiten zu verhindern.
 

Interview mit Axel Koetter, Serviceleiter bei der Solarmax Sales & Service GmbH


Die Solarmax-Gruppe startete ihren Geschäftsbetrieb vor zwei Jahren mit Servicedienstleistungen für ehemalige Sputnik-Kunden. Wie haben Sie Ihre Kunden überzeugt?
Unsere Kunden schätzen unsere kompetenten Hotline-Mitarbeiter, die Probleme innerhalb kürzester Zeit lösen. Falls das einmal nicht möglich ist, hilft der Second-Level-Support. Dabei unterscheiden wir nicht, ob uns ein Installateur oder ein Betreiber kontaktiert. Für unsere Kundennähe, zu der auch der persönliche Kontakt zu unseren Endkunden gehört, haben wir schon sehr viel Lob erhalten.

Um Ertragsausfälle zu vermeiden, sollten Wechselrichter so schnell wie möglich ausgetauscht beziehungsweise repariert werden. Wie schnell ist Solarmax?
Auf unsere Reaktionszeiten sind wir besonders stolz, denn da sind wir inzwischen sogar besser als Sputnik – sogar im Ausland. Wir tauschen defekte Stringwechselrichter innerhalb von 24 Stunden aus. Für die Reparatur defekter Zentralwechselrichter benötigen wir maximal 48 Stunden. Dadurch gelingt es uns, den einwandfreien Betrieb schnellstmöglich wiederherzustellen und Ertragsausfälle zu vermeiden. Für zusätzliche Schnelligkeit hat unter anderem unser Programm ›Solarmax Premium Installer‹ gesorgt. Bei diesem Konzept bestücken wir externe Lager von Partner-Installateuren mit Stringwechselrichtern, was den Austausch defekter Geräte enorm beschleunigt hat. Außerdem setzen wir auf eine stetig wachsende Zahl an externen Serviceingenieuren, die wir natürlich ebenfalls regelmäßig schulen.

Welche Pläne haben Sie für den weiteren Ausbau Ihrer Servicedienstleistungen?
Im ersten Halbjahr haben wir erstmals mit einem Roadshow-Bus Installateure in Deutschland und der Schweiz geschult. Das wollen wir weiter ausbauen und die Kommunikation mit unseren Kunden intensivieren. Dadurch wird es uns gelingen, unsere Produkte kontinuierlich zu verbessern und die Kosten weiter zu senken. Außerdem wollen wir unser Servicenetz noch enger knüpfen. Dazu zählt auch, im Ausland neue Servicepartner zu etablieren und zu schulen. Darüber hinaus arbeiten wir daran, unsere Servicedienstleistungen länderspezifisch auch für unsere neuen Produkte – zum Beispiel unser Speichersystem Maxstorage TP-S – zu erweitern.

Vita:
Der 60-jährige Axel Koetter ist seit über 30 Jahren im europäischen Service- und After-Sales-Bereich tätig. Berufliche Erfahrung sammelte er bei mehreren großen und mittelständischen Elektronikherstellern aus dem Investitions- und Konsumgüterbereich. Seit 2015 ist er Serviceleiter bei der Solarmax Sales and Service GmbH.

www.solarmax.com


Mehrseitiger Artikel:
  1 2
Ausgabe:
IQ 02/2017
Unternehmen:
Bilder:
Quelle: Solarmax
Quelle: Solarmax

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

ERP-Outsourcing

ERP-Outsourcing

Software Bereits seit über zehn Jahren betreibt der Fräsmaschinenhersteller Kunzmann seine betriebswirtschaftliche IT-Lösung von Abas im Rechenzentrum eines Dienstleisters und spart damit Kosten und Personal. » weiterlesen
Welche Möglichkeiten bieten mobile IT-Systeme in der Instandhaltung?

Welche Möglichkeiten bieten mobile IT-Systeme in der Instandhaltung?

Mobile Systeme werden heute nicht nur zur Auftragsbearbeitung, vielleicht noch ergänzt um eine Zeiterfassung, eingesetzt. » weiterlesen
Branche im Wandel

Branche im Wandel

Studie - Die deutsche Industrieservice-Branche befindet sich aktuell in einer Phase des Um- und Aufbruchs. Für die Dienstleister geht es darum, neue Tätigkeitsfelder zu erschließen. Zudem wandelt sich das Anforderungsprofil der Kunden. » weiterlesen
Den Service optimieren

Den Service optimieren

Servicemanagement - Die USU Software AG ist ein Spezialist für IT-Servicemanagement und gibt Tipps, wie Fertigungsunternehmen Remote-Daten automatisiert auswerten und damit ihr Serviceangebot auf eine neue Stufe heben können. » weiterlesen

i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben