22. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0


Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA und Partner haben im Auftrag des VDI Zentrums Ressourceneffizienz (VDI ZRE) eine Studie zum Thema „Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0 – Potenziale für KMU des verarbeitenden Gewerbes“ erstellt. Die Studie identifiziert Best-Practice-Beispiele und gibt konkrete Handlungsempfehlungen.
Bild 1 von 2:
Sechs betriebliche materielle Ressourcen (rechts) in sechs Entwicklungsstufen der Datenerfassung und -analyse (links). Bild: „Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0 – Potenziale für KMU des verarbeitenden Gewerbes“, VDI ZRE/Fraunhofer IPA
Alle Bilder zu diesem Artikel:

Sechs betriebliche materielle Ressourcen (rechts) in sechs Entwicklungsstufen der Datenerfassung und -analyse (links). Bild: „Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0 – Potenziale für KMU des verarbeitenden Gewerbes“, VDI ZRE/Fraunhofer IPA Die Studie stellt Best-Practice-Beispiele aus verschieden Digitalisierungsstufen vor. Bild: „Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0 – Potenziale für KMU des verarbeitenden Gewerbes“, VDI ZRE/ Fraunhofer IPA

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben