24. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Schmieraufgabe sehr gut gelöst


Markt

Retrofit - Seit mehr als einem Vierteljahrhundert arbeitet Burda-Druck mit Schmiersystemen von Bielomatik. Das jüngste Highlight dieser Geschäftsbeziehung ist ein Retrofit einer Fettzentralschmierung in der Stammdruckerei in Offenburg.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Wie können Druckereien im Zeitalter der E-Books und Online-Medien überleben? Die Antwort gibt Burda-Druck als eines der größten Druckunternehmen Europas auf seiner Homepage: »Die ständige Optimierung der Prozesse und gezielte Investitionen in modernste Technik ermöglichen es, schnell und flexibel auf die Vorstellungen der Kunden einzugehen.«

Das Unternehmen setzt diese Strategie konsequent in allen Bereichen um, wobei Retrofitting eine wichtige Rolle spielt. Ein aktuelles Beispiel ist die Fettzentralschmierung im Werk 1 in Offenburg, der alten Stammdruckerei von Burda-Druck, die rund um die Uhr im Vierschicht-Betrieb arbeitet. »Da wir viele hochauflagige Verlagszeitschriften wie Focus, Bunte oder Freizeit Revue drucken, müssen wir uns auf unsere Maschinen verlassen können«, erklärt Wolfgang Kienzle, Projektleiter und technischer Koordinator bei Burda-Druck. »Die Print-Branche muss sich immer enger werdenden Zeitfenstern der Kunden anpassen. Wir leben dabei stets im Takt mit dem jeweiligen EVT, dem Erstverkaufstag.«

Der Geschäftserfolg steht und fällt dabei mit der Produktivität der Druckerei, die durch jede technische Störung negativ beeinträchtigt wird. »Der Anteil an elektrischen und mechanischen Störungen ist zwar auf einem guten Niveau, aber mir immer noch zu hoch«, sagt Kienzle. »Ein Ausfall einer einzigen Druckmaschine kann zu einer höchst problematischen produktiven Eskalationskette führen.« Zusammen mit Klaus Kaltenbach, dem Abteilungsleiter Mechanische Werkstätten, will der Projektleiter diesen Wert senken, um auch weiterhin absolut termintreu sein zu können.

Steuerung der Fettzentralschmierung

Eine sehr wichtige Rolle im Druckprozess spielt neben der Steuerung die Fettzentralschmierung, die das Gros der Schmieraufgaben in einer typischen Druckerei abdeckt. Zu den speziellen Herausforderungen für die Technikverantwortlichen zählen unter anderem die eventuelle Brandgefahr bei Versagen oder Ausfall (etwa durch heiß gelaufene Lager) oder die ständige Verschmutzung durch Papierstaub.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
IQ 01/2017
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben