24. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Besondere Turnaround-Dienstleistungen


Voith Industrial Services in Dänemark hat für den langjährigen Kunden Preem in dessen Raffinerie in Lysekil, Schweden, einen Turnaround vorgenommen. Ein weiterer ist bereits geplant.

Zusätzlich zu den regulären Turnaround-Dienstleistungen führte der Industriedienstleister besondere Arbeiten an einem großen Ofen aus, die nach dem Öffnen und Prüfen des Behälters erweitert wurden. Da die Rohrleitungsprüfung sowohl Materialermüdung als auch Risse ergab, entschied der Kunde, alle Verteilerrohre und Rohrleitungen auszutauschen.

Voith Industrial Services stellte die sechs neuen Verteilerrohre, die alle senkrecht verlaufenden Rohrleitungen verbinden, in der Werkstatt in Göteborg her, während auf die Produktion der 240 neuen Rohrleitungen gewartet wurde.

Während der Installationsarbeiten im Juli und August 2016 war der Industriedienstleister mit circa 45 Mitarbeitern beim Kunden vor Ort, um im Zwei-Schichtbetrieb mehr als 600 Schweißverbindungen herzustellen. Die Montage der 16 Meter langen Rohrleitungen, die etwa 30 Meter über dem Erdboden in den Behälter laufen, stellte eine Herausforderung dar.

Nach einem speziellen Drucktest mit Stickstoff mit über 150 Bar wurde das Projekt ohne Leckstellen an Preem geliefert. Voith Industrial Services montierte erfolgreich über 250 Flanschverbindungen.

Im November erbrachte der Industriedienstleister ähnliche Dienstleistungen für eine andere schwedische Raffinerie. Das Team erhielt diesen Auftrag aufgrund seiner guten Leistungen in Lysekil.. Hans P. Svensgaard, Vertriebsleiter bei Voith Industrial Services in Dänemark: „Wir freuen uns, dass wir den Kunden erneut von unserer Leistung überzeugen konnten und freuen uns auf den Turnaround in Lysekil im Frühjahr 2017, für den ähnliche Dienstleistungen ausgeschrieben sind.“

Datum:
06.12.2016
Unternehmen:
Bilder:
Voith Industrial Services

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben