23. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Prozesse aus der Cloud


Management

Software - IT-Lösungen für die Instandhaltung steuern Prozesse, halten die nötigen Daten vor und überwachen diese. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für eine integrierte Instandhaltungslösung – immer häufiger auch aus der Cloud.

Gerade mittelständische Unternehmen benötigen also für die richtige Planung der Instandhaltung durchgängige Instandhaltungsprozesse in einem ERP-System, das darüber hinaus keine Wartungs- und Hostingkosten verursacht. Dies gilt für alle Unternehmen, die ihre eigenen Anlagen, Maschinen oder Gebäude und andere Assets instand halten und warten
Es ist aus mehreren Gründen naheliegend, ERP-Funktionen für die Instandhaltung aus der Cloud zu nutzen. Eine Instandhaltungslösung wie ›eam4cloud‹ von All4cloud als Add-on-Lösung für ›SAP Business ByDesign‹ lässt sich nahtlos und schnell in die ERP-Cloud-Lösung integrieren. Den Anwenderunternehmen steht damit ein integriertes ERP-System zur Verfügung – dies mit einer gemeinsamen Daten- und Informationsbasis für Echtzeitdaten und einer einheitlichen Optik für alle Geschäftsbereiche von den Finanzen bis hin zur Instandhaltung.
›Eam4cloud‹ ergänzt die Unternehmenssoftware um spezifische Instandhaltungsprozesse. Unternehmen erhalten somit eine schlanke Gesamtlösung, mit der sie Ausschreibungen beschleunigen, Kontrakte und Anlagenfinanzen verwalten, schnell auf Informationen zugreifen und Geschäftspartner problemlos integrieren können. Die ERP-Cloud-Lösung kommuniziert zudem mit EDI oder Webservices.

Effiziente Planung

Integrierte Instandhaltungslösungen ermöglichen eine effiziente Planung der gesamten Instandhaltung und erleichtern die Abläufe in der Umsetzung, von der Wartung über die Inspektion bis hin zur Störungserfassung und -Behebung. Alle Informationen über die Instandhaltung werden automatisch ins ERP-System übernommen und stehen in Echtzeit zur Verfügung – gleich, ob es um die Budgets geht, die Behebung von Störungen, Statistiken zur Anlagenhistorie, um die Disposition von Lieferanten oder um die Planung von Maßnahmen für mehr technische Effizienz der Anlagen und Maschinen.
Die Instandhaltungs-ERP-Lösung aus der Cloud erlaubt schließlich eine Rundum-Sicht auf alle Aktivitäten inklusive der Instandhaltung des Unternehmens. Unternehmen können damit die Stillstands- und Ausfallzeiten von Anlagen verkürzen, Neuanschaffungen planen, die Zahl der benötigten Ersatzteile reduzieren oder auch die Wartungsproduktivität erhöhen. Eine gute Planung strafft alle Abläufe, erleichtert die Zusammenarbeit in den Teams von Technikern und Ingenieuren. Die Verfügbarkeit von Anlagen erhöht sich und somit auch die der Produkte oder Leistungen. Der Informationsaustausch zwischen Produktion und Instandhaltung hilft zudem, Stillstandszeiten zu reduzieren.
Alle Tätigkeiten und Informationen rund um die Instandhaltung sollten in Arbeitsbereichen der Cloud-ERP-Software abgebildet sein. Wichtig für die Instandhaltung sind folgende Bereiche: die Budgetierung der Instandhaltung, der Bereich Konfiguration, die Abwicklung sowie die Stammdaten. Mit der Budgetierung können Instandhalter die Budgets für reaktive sowie für präventive Maßnahmen im Auge behalten, diese Funktion ist in traditionellen Instandhaltungslösungen selten enthalten. Das Workcenter ›Abwicklung‹ umfasst die Bewertung von Störmeldungen, Arbeitsaufträge, technische Rückmeldungen, wiederkehrende Maßnahmen sowie Überholungszeiträume. Im Bereich Stammdaten finden sich alle Informationen zu Anlagen und zum Equipment. Abgebildet werden auch Bereiche wie Projektmanagement und Warenwirtschaft. Da eine Instandhaltungslösung wie ›eam4cloud‹ integraler Teil von ›SAP Business ByDesign‹ ist, ist ein direkter Bezug zur Verwaltung, Finanzen oder Produktion, Lager und Einkauf gegeben. Weil die Daten von vornherein strukturiert abgelegt werden, erhalten Management und Mitarbeiter auf Knopfdruck aktuelle Berichte und Reports.

Exakte und detaillierte Beschreibung

In einer Cloud-Lösung wie ›eam4cloud‹ für ›SAP Business ByDesign‹ kann jede Anlage mit allen Bauteilen, Pumpen, Motoren, Ventilen exakt und detailliert beschrieben werden, inklusive des Herstellers, des Typs, der Seriennummern. Angegeben sind auch die tatsächlichen Standorte jeder einzelnen Anlage. Um diesen Standort anzugeben, lassen sich auch GPS-Koordinaten nutzen. Steht beispielsweise in einer Windkraftanlage eine Reparatur an, sind diese genauen Ortsangaben unabdingbar. Die Erreichbarkeit der Windkraftanlagen lässt sich mit GPS-Informationen viel besser planen, denn diese stehen manchmal weit entfernt von Straßen. Durch Verwendung von Mashups wie Google Maps oder Google Earth in Verbindung mit den GPS-Koordinaten kann sich der Techniker vorab ein Bild vom Standort verschaffen und seine Route planen.
Die detaillierte Erfassung der Historie einzelner Anlagen hilft dabei, Optimierungspotenziale zu erkennen: Kommt es in einer Produktionsanlage an einem bestimmten Teil zu einem technischen Defekt, kann der Mitarbeiter diesen sofort über ›eam4cloud‹ melden. Hierfür steht auf Tablet oder Notebook ein Formular zur Verfügung, das sehr einfach auszufüllen ist. Diese Information steht sofort für das Team zur Verfügung, das den Defekt behebt, aber auch für spätere Auswertungen und Analysen.
Diese sind für die weitere Planung wichtig, denn wenn die Wartungs- und Reparaturgeschichte einer Anlage, eines Motors, einer Pumpe oder eines Ventils dokumentiert und bekannt ist, kann frühzeitig entschieden werden, ob es sich lohnt, ein Teil noch zu reparieren oder ob es rentabler ist, ein neues anzuschaffen. Eine komfortable und schnelle Dokumentation zur Rückmeldung durch den Techniker ist ebenfalls möglich und kann für die künftige Instandhaltungsstrategie genutzt werden.
www.all4cloud.de

Ausgabe:
IQ 02/2016
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

ERP-Outsourcing

ERP-Outsourcing

Software Bereits seit über zehn Jahren betreibt der Fräsmaschinenhersteller Kunzmann seine betriebswirtschaftliche IT-Lösung von Abas im Rechenzentrum eines Dienstleisters und spart damit Kosten und Personal. » weiterlesen
Rundum-Service

Rundum-Service

Das Serviceangebot des Werkzeugmaschinenherstellers MAG schließt Maschine, Peripherie, Prozess sowie ein professionelles Projektmanagement mit ein. Die Vorteile dieses Rundum-Service verdeutlicht ein beispielhaftes Retrofitprojekt. » weiterlesen
Fluide unter Kontrolle

Fluide unter Kontrolle

Die korrekte Funktion von Fertigungsmaschinen erfordert eine fachgerechte Wartung. Systematisches Fluidmanagement kann Schäden und Ausfälle verhindern – das zeigen die Fachleute der S.I.S. Gruppe bei ihrem Einsatz in der Automobilindustrie. » weiterlesen
Daten mit Potenzial

Daten mit Potenzial

Werden Daten zielgerichtet erhoben und analysiert, können weitreichende und bisher ungenutzte Potenziale bei Maschinen und Anlagen ausgeschöpft und damit nachhaltige Wettbewerbsvorteile erzielt werden. » weiterlesen
Materialflussrechner

Materialflussrechner

Software - Bereits kleine Modernisierungsarbeiten können die Effizienz eines Unternehmens spürbar steigern. Was Unternehmer bei der Modernisierung des Materialflusses beachten sollten, erklärt Rainer Schulz, Geschäftsführer der Sysmat GmbH. » weiterlesen

i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben