23. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Sicherheit geht vor


Titelstory

Elektronik - Wenn Leistungselektronik ausfällt und es zu Maschinenstillständen kommt, ist schnelle und kompetente Hilfe gefragt. Diese bietet BVS Industrie-Elektronik als herstellerübergreifender Reparatur- und Servicedienstleister für CNC- und SPS-Automatisierungstechnik.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Emil Bätz, geschäftsführender Gesellschafter der BVS Industrie-Elektronik, hat das Unternehmen 1987 gegründet. Heute ist auch sein Sohn Florian Bätz als Prokurist bei BVS tätig, ebenso wie seine Schwiegertochter Yasemin Bätz, die die Bereiche Personal und Marketing verantwortet. Das Familienunternehmen mit Sitz in Hanau beschäftigt knapp 150 Mitarbeiter – davon etwa 80 Techniker – und macht einen Jahresumsatz von rund 20 Millionen Euro. 75 Prozent davon erwirtschaftet BVS im Inland, den überwiegenden Rest im europäischen Ausland.

BVS hat sich spezialisiert auf CNC- und SPS-gesteuerte elektronische Baugruppen und Systeme von Siemens, Fanuc, Indramat/Bosch Rexroth, Heller, Heidenhain, SEW und Lenze. Neben älteren, teils abgekündigten elektronischen Baugruppen repariert der Servicebetrieb auch neue Systeme. Dabei verwendet BVS nur Original-Hersteller-Komponenten und arbeitet in allen Bereichen nach strengen Qualitätsrichtlinien, die sich in der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 widerspiegeln. BVS bietet neben Reparatur- und Austauschleistungen auch Ersatz- und Neuteillieferungen sowie Vor-Ort-Dienstleistungen wie Fehlerdiagnose und Inbetriebnahme. Drei Servicetechniker unterstützen die Kunden bei Bedarf beim Ein- und Ausbau der Baugruppen. Das Austauschlager bei BVS umfasst über 50.000 generalüberholte Baugruppen, auf welches Kunden dank der 24/7-Hotline rund um die Uhr Zugriff haben. Die über 7.000 Kunden weltweit kommen aus 14 verschiedenen Branchen, darunter Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Chemie, Lebensmittel und Konsumgüter sowie Elektronik.

Mit über 100 Testständen hat BVS Industrie-Elektronik für jede Systemfamilie den richtigen Teststand. Eine speziell erstellte Testsoftware prüft in komplexen Prozeduren alle möglichen Szenarien, so dass alle relevanten Funktionen überprüft werden können. Somit kann eine fehlerfreie Funktion der Automatisierungstechnik sichergestellt werden. Entsprechend der Fehlerbeschreibung des Kunden werden auch klimatische Rahmenbedingungen simuliert oder bei Bedarf Langzeittests vorgenommen, um sporadischen Fehlern auf die Spur zu kommen. Jede zur Reparatur eingeschickte Baugruppe wird bei BVS mit modernstem und umweltschonendem Equipment gereinigt. Dies beugt durch Verschmutzung hervorgerufenen Fehlfunktionen vor und verlängert somit den Lebenszyklus. Auf alle Ersatzteile, Neuteile und Tauschteile gibt BVS seinen Kunden eine Gewährleistung von zwölf Monaten. Seit September 2015 nutzt die BVS Industrie-Elektronik das neueste von Diagnosys entwickelte Pin-Point-Sigma-Prüfsystem zur umfangreichen Fehlersuche und Diagnose auf Leiterplatten. Damit sind die Hanauer in der Lage, vielfältige Funktions- und Testszenarien abzudecken.
 
www.bvs-cnc.de


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
IQ 01/2016
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben