23. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

RFID-Druckmesstechnik im praktischen Servicekoffer


Stauff bietet neben den Einzelkomponenten der Baureihe PT-RF jetzt auch Servicekoffer für die Wartung und Instandhaltung an. Sie bieten Platz für bis zu zehn RFID-Druckaufnehmer samt Prozessanschlussadaptern sowie das Lese- und Anzeigegerät und weiteres Zubehör wie Anschluss- und Ladekabel, Netzgerät mit Länderadaptern.

Speziell geformte und resistente Hartschaumeinlagen bieten die notwendige Flexibilität bei der Bestückung, sorgen für den sicheren und dauerhaften Halt der Komponenten und geben dem Instandhalter einen geordneten Überblick.

Für den Anwendungsfall, dass die Druckaufnehmer selbst dauerhaft in der Anlage verbaut werden, steht alternativ eine weitere Koffervariante zur Verfügung, in der nur das Lese- und Anzeigegerät samt Zubehör Platz findet. Beide Ausführungen sind auch ohne werkseitige Bestückung erhältlich.

Mit der Baureihe PT-RF bietet Stauff eine Alternative zur Druckmessung für fluidtechnische Anwendungen auf Basis der RFID-Technologie. Die im Rahmen einer Messung erforderliche Energie wird dabei über die Antenne des Lese- und Anzeigegeräts berührungslos an die Druckaufnehmer übertragen, so dass diese ohne interne oder externe Stromversorgung sowie ohne externe Verkabelung, wie sie bei herkömmlichen Sensoren üblich ist, auskommt. Dabei entfällt das manuelle Auf- und Abschrauben von Mess- und Anzeigegeräten, welches oft mit einer temporären Systemöffnung gleichzusetzen ist.

Potenzielle Gefahren für Mensch, Maschine und Umwelt, wie sie zum Beispiel durch austretendes Restöl im Messschlauch oder Leckagen an der Messstelle auftreten können, können ebenso wie Schmutzeintrag ins System (zum Beispiel in staubbelasteten Umgebungen) faktisch ausgeschlossen werden.

Datum:
10.12.2015
Unternehmen:
Bilder:
Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG
Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben