23. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Vernetzte Prozesse


Management

E-Business-Standards - Die Möglichkeiten der heute zur Verfügung stehenden eStandards werden in vielen Fällen noch gar nicht ausgeschöpft. Dabei lassen sich mit eStandards im technischen Service vernetzte Geschäftsprozesse optimieren.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Bisher ist die Nutzung von eStandards überwiegend der Bestellung und Lieferung von Waren oder von relativ einfachen Dienstleistungen vorbehalten. Zur Abbildung von technischen Dienstleistungen kommen mehrere Anforderungskomplexe hinzu. Dies sind zum Beispiel der Bezug zu technischen Objekten, an denen die Leistungen ausgeführt werden, der Bezug zu Service- und Garantieverträgen, durch welche die zeitlichen sowie preislichen Konditionen der Leistungserbringung festgelegt sein können, und die notwendige Kundenintegration, die sich etwa so äußert, dass Termine vor Ort beim Kunden zu vereinbaren oder Genehmigungsprozesse zu durchlaufen sind.

Der zunehmende Bedarf im technischen Service eStandards einzusetzen, resultiert aus mehreren Umständen: Die Leistungserbringung im technischen Service erfolgt oft in einem Wertschöpfungsnetzwerk, an dem zahlreiche Geschäftspartner beteiligt sind. Bei Arbeiten an Telekommunikationsnetzen ist es beispielsweise aus Sicht des Dienstleisters der Normalfall, dass Auftraggeber und Leistungsempfänger unterschiedliche Geschäftspartner darstellen, Logistikaufgaben an andere, dedizierte Geschäftspartner vergeben sind und für die Garantiefallabwicklung direkter Kontakt mit den Herstellern als weitere beteiligte Geschäftspartner aufzunehmen ist.

Ein Dienstleister, der an solchen vernetzten Geschäftsprozessen beteiligt ist, sollte nicht nur in die Lage versetzt werden, die bei ihm beauftragten Leistungen auszuführen. Idealerweise kann er als ausführender Partner der Beauftragungskette auch über die vertraglichen Vereinbarungen informiert werden, die an anderer Stelle der Prozesskette geschlossen wurden, die aber für die Ausführung von Bedeutung sind und deren Einhaltung er bei Bedarf nachweisen muss.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
IQ 01/2015
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben