24. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Dokumentieren mit System


Titel

RFID - Mit Hilfe des RUD-ID-Systems von RUD Ketten kann der traditionsreiche Duisburger Logistik-Dienstleister Haeger & Schmidt International (gegründet 1887) einen großen Teil seiner prüfungsrelevanten Einrichtungen im Rahmen der Instandhaltung besser verfolgen.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4  

Bis 1998 gehörte Haeger & Schmidt International zum Thyssen-Konzern, heute sind das Unternehmen und die im Jahr 2006 gegründete H&S Container Line Teil der österreichischen Unternehmensgruppe Felbermayr.

Haeger & Schmidt International unterhält eine umfangreiche Flotte von eigenen und gecharterten Binnenschiffen, die in den Firmenfarben Blau und Rot unterwegs sind. Seit Herbst 2014 besteht darüber hinaus eine Kooperation mit der norwegischen Reederei Wilson. Unter dem Namen HSW Logistics werden Short-Sea-Verkehre mit Küstenmotorschiffen zwischen vielen Häfen des Rheins und den Küsten der Nord- und Ostsee betrieben.

In Duisburg hat sich Haeger & Schmidt International vor allem auf den Umschlag von Stahlprodukten spezialisiert. Das Spektrum reicht dabei von Coils mit Stahlblechen oder Walzdrähten bis hin zu Stahlträgern und Rohren in diversen Größen und Ausführungen. Pro Schicht sind es bis zu 60 LKW, die in einer der beiden modernen Hallen oder am Freilager ihre Ladungen auf der Stahlinsel abliefern oder abholen. Das Umschlags- und Lagerareal im Duisburger Hafen umfasst 8000 Quadratmeter Hallenlagerfläche und 13500 Quadratmeter Freilagerfläche, die durch eine Kailänge von 400 Metern ergänzt werden. Insgesamt sind hier rund 60 Mitarbeiter beschäftigt, die mit Hilfe großer Brückenkrane ihre Aufgabe erfüllen.

Güterumschlag von Stahlprodukten

Die Stahlprodukte werden dort zum Beispiel auf Binnenschiffe oder Küstenmotorschiffe verladen und über den Rhein je nach Kundenauftrag in Containern oder als Stückgut transportiert. In den Umschlaghallen von Haeger & Schmidt International werden auch Übersee-Container mit Stahlprodukten beladen und auf den Linienschiffen von H&S Container Line in Seehäfen wie Rotterdam und Antwerpen transportiert.
Sicherheit spielt beim Güterumschlag eine entscheidende Rolle. Regelmäßige Prüfungen und eine umfassende Dokumentation, wie sie das RUD-ID-System bietet, sorgen für sichere und reibungslose Abläufe.

»Während die Halle 1 auf Coil-Umschlag und Containerstuffing ausgerichtet ist, dient die Halle 2 der Lagerung von Rohren sowie deren Stuffing in Containern«, erläutert Thomas Meyer, Betriebsleiter Umschlag/Lager bei Haeger & Schmidt International. Während Stahlprodukte mit empfindlichen Oberflächen behutsam mit textilen Hebebändern umgeladen werden, sind für das Ab- und Aufladen der Container Anschlagketten oft die richtige Wahl. Haeger & Schmidt International nutzt hierfür vielfach Anschlagmittel von RUD Ketten und setzt damit auf Qualität ›Made in Germany‹.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4  

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben