24. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Lagermodernisierung mit Konzept


Durch die Modernisierung eines Lagers lassen sich Leistung und Verfügbarkeit wieder maßgeblich steigern. Darüber hinaus spart die Instandsetzung einer Anlage Zeit und Geld und sorgt für optimale Prozessabläufe.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  

Zunehmend wachsende Artikelspektren, immer kleiner werdende Losgrößen und eine steigende Bandbreite an Fertigungstechniken – die Anforderungen, die an die verarbeitende Industrie gestellt werden, sind hoch. Unternehmen, die ihren Kunden schnelle und effiziente Produktionsprozesse sowie eine lückenlose Lieferkette garantieren, sind daher auf leistungsstarke und zuverlässige Lagersysteme angewiesen. Doch treten mit den Jahren und der Anzahl der gelaufenen Betriebsstunden immer häufiger ungeliebte Alterserscheinungen auf.

Ausfälle der Mechanik und Probleme mit Steuerung und IT sind nur einige Beispiele. Die Folgen: Die Durchlaufzeiten steigen und die Verfügbarkeit des Lagers sinkt spürbar. Während eine kleine Störung bei einer modernen Anlage noch problemlos behoben werden kann, führt sie bei einem veralteten System im schlimmsten Fall zum Totalausfall. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und die Produktivität langfristig zu erhöhen, scheint die Investition in ein neues Lager unausweichlich – zumindest auf den ersten Blick. Jedoch ist die Kompletterneuerung eines Systems sowohl zeit- als auch kostenintensiv.

Eine Lagermodernisierung bildet hingegen eine effiziente Alternative: Durch den Austausch von Komponenten, die Instandsetzung der IT sowie die Modifizierung des Systems wird die bestehende Anlage auf den neuesten Stand der Technik gebracht und den aktuellen Anforderungen angepasst. Das Lager wird dadurch produktiver und entspricht wieder den aktuellen Sicherheitsvorschriften und Normen. Der Einsatz von energiesparenden Technologien bietet weiteres Potenzial. Darüber hinaus ist die Investition überschaubar und das Lager ist bereits nach kurzer Zeit wieder voll einsatzbereit. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich deshalb für ein Retrofit.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  
Datum:
13.10.2014
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben