23. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Sichere Versorgung


Ersatzteile

Die Instandhaltung von Antriebs- und Lineartechnik ist besonders wichtig, denn bei Störungen drohen sofort teure Betriebsausfälle. Die Zusammenarbeit mit einem technischen Händler wie Sahlberg hilft, solche Ausfälle zu vermeiden.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Egal ob Aufzugsanlagen, Förderbänder oder Kopierer – die Antriebstechnik spielt in vielen Bereichen eine zentrale Rolle. Die Investition in regelmäßige und ordentliche Instandhaltung dieser Technik lohnt sich und sollte nicht als notwendiges Übel betrachtet werden. Wird es versäumt, wichtige Bestandteile wie Antriebsriemen, Dichtungen oder elastische Lagerungselemente zu ersetzen, drohen der Ausfall von Maschinen oder Schäden daran.

Die zunehmende Komplexität moderner Anlagen macht deren Instandhaltung immer schwieriger. Je ausgereifter und komplexer eine Anlage ist, desto mehr potenzielle Schwachstellen weist sie auf. Auch bei der Auswahl der richtigen Ersatzteile haben die Unternehmen immer mehr Entscheidungen zu treffen, da die Technik und das Materialangebot zunehmend vielfältiger werden. Welche Riementype soll gewählt werden? Welche Spannung muss ein Riemen aufweisen? Aus welchem Material soll eine Dichtung sein? Die Gefahr: Passen die Teile und deren Verwendung nicht hundertprozentig zum jeweiligen Einsatzfall oder werden sie nicht fachmännisch korrekt eingesetzt, ist der Verschleiß deutlich höher.

Es lohnt sich außerdem, neben dem reinen Austausch von Teilen bei der Instandhaltung nach weiteren Optimierungsmöglichkeiten zu suchen. So kann schon der Einsatz eines qualitativ hochwertigeren Riemens wirtschaftliche Vorteile bringen, weil er weniger Reibung verursacht und somit eine längere Lebensdauer aufweist. Das wirkt sich wiederum positiv auf den Wirkungsgrad und den Energieverbrauch der Anlage aus.

Im Ernstfall muss es schnell gehen

Bei der Beschaffung der notwendigen Komponenten zur Instandhaltung sind schnelle Lieferzeiten sehr wichtig. Langes Warten auf entsprechende Ersatzteile führt zu unnötigen Stillstandszeiten, die Betriebsprozesse aufhalten und Unternehmen viel Geld kosten. Technische Händler wie die Sahlberg GmbH & Co. KG aus Feldkirchen bei München helfen dabei, die richtigen Teile möglichst kurzfristig beziehen zu können. Ein umfangreiches Lager, im Fall von Sahlberg beispielsweise ausgestattet mit Premiummarken wie Optibelt oder Conti-Tech, garantiert eine hohe Verfügbarkeit von Teilen und kurze Lieferzeiten.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Ausgabe:
IQ 02/2014
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Kooperation vereinbart

Kooperation vereinbart

Der Wirtschaftsverband für Industrieservice (WVIS) und die Initiative Fokus Instandhaltung haben in Düsseldorf eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. » weiterlesen
Forum für Austausch

Forum für Austausch

Am 26. am 27. September 2012 findet in Pasching/Hörsching bei Linz, Österreich, das Forum Service & Instandhaltung 2012 statt. » weiterlesen
Seit zwei Jahren in Deutschland

Seit zwei Jahren in Deutschland

Creaform, ein führender Anbieter portabler optischer 3D-Messtechnik und 3D-Engineering-Services, feiert das zweijährige Bestehen seiner Deutschlandzentrale in Leinfelden-Echterdingen. » weiterlesen
Produktion optimieren

Produktion optimieren

Auf der Messe Maintenance 2013 am 20. und 21. Februar 2013 in Dortmund finden Fachbesucher Lösungen für alle Bereiche der Produktionskette: » weiterlesen
Internationaler Branchentreffpunkt

Internationaler Branchentreffpunkt

Zum ersten Mal seit ihrer Premiere im Jahr 2005 versammelt die Maintain 2012, die internationale Fachmesse für industrielle Instandhaltung, die größten internationalen Industriedienstleister wie Bilfinger Berger Industrial Services und die Remondis-Töchter Buchen Group und Xervon. » weiterlesen

i-Quadrat 2/2017

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben