04. DEZEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Welche Anforderungen werden an den zeitgemäßen Instandhaltungsmanager 2013 gestellt?


Nachgefragt

Wer deutsche Unternehmen unter die Lupe nimmt, stellt fest, dass Instandhaltung sowie die Anlagenwirtschaft – das Asset Management – oft stiefmütterlich behandelt werden.

Das liegt in der Regel daran, dass bisherige Optimierungen meist auf die Produktion fokussiert waren, diese in Deutschland jedoch als weitgehend optimiert gilt. So bietet heute die Anlagenwirtschaft als Ganzes das größte Verbesserungspotenzial.

Grundsätzlich sollte zum einen daran gearbeitet werden, Methodenkompetenzen deutlicher auszuprägen, denn in diesem Punkt liegt Deutschland im Vergleich zu Wettbewerbern deutlich zurück. Zum anderen sollten Unternehmen den demografischen Wandel unbedingt im Auge behalten. Aktuell sind viele Belegschaften erfahren, jedoch überaltert, sodass in nächster Zeit viel Fachwissen verloren gehen wird. Zugleich finden viele junge Menschen technisch anspruchsvolle Arbeitsplätze immer noch unattraktiv – auch dadurch droht Fachkräftemangel.

Den Hebel an der richtigen Stelle ansetzen heißt, attraktive Karrieremodelle innerhalb eines zeitgemäßen Asset Managements von Anlagen anzubieten. Dazu zählt auch, Entgeltstrukturen zu überarbeiten und attraktiver zu gestalten. Gleichzeitig müssen Strategien entwickelt werden, die vorhandenes Fachwissen systematisieren. Ebenso sollten Prozesse und Strukturen für ein Managementsystem definiert werden, das den strategischen Umgang mit Anlagen betrachtet – und zwar analog zum Qualitäts-, Umwelt- oder auch Energiemanagementsystem wie in den Anforderungen der ISO 55000 ab 2014 geregelt.

In der Tat ist es für Instandhaltungsmanager an der Zeit, sich weiterzuentwickeln in Richtung Lebenszyklus-Manager von Anlagen. Nur wer die klassische Instandhaltung zum zeitgemäßen, umfassenden Asset Management ausbaut, macht sein Unternehmen wirklich fit für die Produktions- und Arbeitswelt von morgen.

Ulrich Neumueller
Inhaber Industrial Consulting Neumueller,
Fachreferent der TÜV SÜD Akademie für Seminare zum Instandhaltungsmanagement

Ausgabe:
IQ 02/2013
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


i-Quadrat 2/2016

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben