25. JUNI 2017

Forschung & Entwicklung

 


Harald Wessels, Senior Manager Product Management, Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Wir fragen Harald Wessels: Wie lässt sich mit neuen Schutz- und Sicherheitskonzepten die Effizienz bestehender Anlagen optimieren?

Sicherheit muss künftig sowohl den Schutz von Mensch und Maschine gewährleisten als auch die notwendige Flexibilität und Verfügbarkeit sicherstellen. Das erfordert eine ganzheitliche Herangehensweise in puncto Safety & Security.  » mehr
ANZEIGE

Sicherheit auf See

Fällt ein Schiffsgetriebe auf hoher See aus, kann das sehr gefährlich für die Besatzung werden und teuer für den Reeder, der sein Schiff abschleppen lassen muss und die Fracht nicht pünktlich ans Ziel bringt.   » mehr
Rissausbreitung an einer gekerbten Probe aus kurzglasfaserverstärktem Polyamid, längsorientiert, Bruchschwingspielzahl NB=2.200.000. Bild: Fraunhofer LBF

Makroskopische Anrissüberwachung in Bauteilen

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF hat eine neue Methode entwickelt, um bei Schwingfestigkeitsversuchen das Anriss- und Risswachstumsverhalten von Probenkörpern und Bauteilen aus metallischen und polymeren Werkstoffen zu bestimmen.   » mehr
Aus Big Data wird Smart Data: Im Presswerk 4.0 werden Daten, die heute kaum oder gar nicht ausgewertet werden, in einem globalen Analyse- und Feedbacksystem zusammengefasst und zu neuem Wissen, etwa zur Lösung eines konkreten Problems, vernetzt. Diese Informationen werden den Mitarbeitern dann unter anderem mit Hilfe von smarten Endgeräten direkt dort bereitgestellt, wo sie benötigt werden. Quelle: Fraunhofer IWU

Stillstand halbieren

Forschung - Forscher am Fraunhofer IWU in Chemnitz haben sich Industrie 4.0 im Bereich des Maschinenbaus auf die Fahnen geschrieben – und widmen sich unter anderem dem Presswerk der Zukunft.  » mehr
Was sind die Erfolgsfaktoren für eine zielgerichtete und kostenoptimale Instandhaltungsorganisation?

Wir fragen Dr.-Ing. Siegfried Stender: Was sind die Erfolgsfaktoren für eine zielgerichtete und kostenoptimale Instandhaltungsorganisation?

Die Möglichkeiten hin zu einer kostenoptimalen Instandhaltungsorganisation müssen immer im spezifischen Kontext eines Unternehmens und seiner eingesetzten Anlagen und Technologien gesehen werden.   » mehr
Verfügbarkeit mit Sensoren ermitteln

Verfügbarkeit mit Sensoren ermitteln

An Intralogistikanlagen können Sensoren die Betriebslasten während der Nutzung dauerhaft erfassen und analysieren. So weiß der Betreiber laufend, wie es um die Materialermüdung und die zu erwartende Restlebensdauer der wesentlichen Komponenten steht und ob sich Schäden ankündigen.  » mehr
Wieder nutzbar

Wieder nutzbar

›ReBORN‹ ist ein europäisches Forschungsprojekt der Maschinenbauindustrie, bei dem die Wiederverwertung von stillgelegten Maschinen und Geräten eine zentrale Rolle spielte.  » mehr
Multisensorsysteme sind eine entscheidende Grundlage für den Erfolg
von Industrie 4.0-Anwendungen. Sie erfassen, verarbeiten und
übertragen auf kleinstem Raum mehrere Messgrößen wie Druck,
Beschleunigung und Temperatur. Nicht nur Maschinen, auch Werkstücke
werden zunehmend mit den intelligenten Sensorsystemen ausgestattet,
so dass jedes Produkt seinen Bauplan und Fertigungszustand melden
kann. Auf Basis dieser Zustandsdaten organisiert und überwacht sich die
Produktion weitgehend selbst. Bild: Bosch

Intelligente Sensorsysteme für Industrie 4.0

Maschinen und Werkstücke werden zunehmend mit den intelligenten Sensorsystemen ausgestattet und können so ihren Fertigungszustand melden. Auf Basis der Zustandsdaten organisiert und überwacht sich die Produktion weitgehend selbst. Elf Forschungspartner wollen die Entwicklung intelligenter Multisensorsysteme vereinfachen und beschleunigen.   » mehr
Wichtige Informationen werden über dem Kamerabild im Tablet eingeblendet. Werker im Maschinen- und Anlagenbau arbeiten täglich an unterschiedlichen Maschinen. Das Fraunhofer IGD stellt mit Social Augmented Reality eine Lösung für deren Unterstützung vor. Bild:  Fraunhofer IGD|Universität Rostock|ITMZ

Montage und Wartung mit Social Augmented Reality

Die Montage und Wartung von Industriemaschinen ist anspruchsvoll. Das Fraunhofer IGD entwickelt ein Assistenzsystem, das diese Prozesse erleichtert. Auf der Hannover Messe Industrie 2016 zeigen die Forscher, wie dies mit Erweiterter Realität und Vernetzung funktioniert.  » mehr
Welche Veränderungen ergeben sich aus der neuen Norm für Instandhaltung im Rahmen des Anlagenmanagements?

Wir fragen Prof. Dr. Lennart Brumby: Welche Veränderungen ergeben sich aus der neuen Norm für Instandhaltung im Rahmen des Anlagenmanagements?

Seit nun gut einem Jahr existiert die neue europäische Norm DIN EN 16646 ›Instandhaltung im Rahmen des Anlagenmanagements‹. Dieser Standard soll die ein Jahr zuvor herausgegebene Normenreihe ISO 55000 ff zum Asset Management ergänzen und die Schlüsselbedeutung der betrieblichen Instandhaltung innerhalb eines Anlagenmanagements hervorheben.   » mehr
Reparaturmaßnahmen an Offshore-Windkraftanlagen. Bild: Muehlhan AG, Hamburg

Robuster Rostschutz für Offshore-Windräder

Forscher des Fraunhofer-Instituts IFAM in Bremen haben eine Schutzfolie für den optimierten Reparaturprozess an Offshore-Windkraftanlagen entwickelt und konzipieren die erforderlichen Kriterien für die Inspektion.   » mehr
Den Fokus der Prüfungen auf sensible Bereiche des Rotorblatts legen – neue Methoden machen es möglich. Bild: Fraunhofer IWES/Diether Hergeth

Realistischere Rotorblattprüfungen

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Zukunftskonzept Rotorblatt“ entwickeln Wissenschaftler am Fraunhofer IWES neue Methoden, die deutlich realistischere Daten bei der Prüfung von Rotorblatt-Prototypen liefern und eine beanspruchungsgerechte Auslegung ermöglichen.  » mehr
Big Picture Smart Maintenance. Bild: acatech

Smart Maintenance als Jobmotor der Zukunft

Die ‚POSITION Smart Maintenance‘ von Acatech empfiehlt eine stärkere Forschungsförderung für die intelligente Instandhaltung und die Einrichtung eines Implementierungsrats für gemeinsame Vorhaben von Wissenschaft und Wirtschaft.   » mehr
Centerleiter Dr. Gerhard Gudergan eröffnet vor interessierten Unternehmensvertretern das

Lösungen zu innovativen Dienstleistungskonzepten entwickeln

Unter der Leitung des FIR werden im neuen „Center Smart Services“ auf dem Campus der RWTH Aachen gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung Lösungen zu innovativen Dienstleistungskonzepten entwickelt. Diese umfassen insbesondere die Themen Smart Mobility, Smart Products & Maintenance, Smart Logistics und Smart Infrastrucutre.   » mehr
Instrumentierung der Kleinwindkraftanlage am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt.

Weniger Schwingungen

Windkraftanlagen sind hohen dynamischen Belastungen ausgesetzt. Das kann die Lebensdauer der Komponenten reduzieren. Das Fraunhofer LBF forscht an Methoden zur aktiven Schwingungs- und Schallreduktion.  » mehr
Welche Möglichkeiten bieten mobile IT-Systeme in der Instandhaltung?

Wir fragen Frank Lagemann: Welche Möglichkeiten bieten mobile IT-Systeme in der Instandhaltung?

Mobile Systeme werden heute nicht nur zur Auftragsbearbeitung, vielleicht noch ergänzt um eine Zeiterfassung, eingesetzt.  » mehr
Daniel Ginsberg, Doktorand an der Universität Siegen. Bild:
Universität Siegen/Björn Bowinkelmann

Drohendes Materialversagen rechtzeitig erkennen

Daniel Ginsberg, Doktorand an der Universität Siegen, hat ein neuartiges Überwachungssystem für Hochleistungsfaserverbundstoffe entwickelt, mit dem die Lastüberwachung deutlich günstiger und attraktiver für mögliche Anwendungen wird.  » mehr
Ein Sensorsystem behält den Zustand von Maschinen im Auge: Das Team von Prof. Andreas Schütze (l.) zeigt das Verfahren mit einem Hydraulik-Teststand, den Ingenieur Nikolai Helwig mitentwickelt hat. Bild: Oliver Dietze

Maschinen und Anlagen lückenlos überwachen

Das Forscherteam von Professor Andreas Schütze von der Universität des Saarlandes entwickelt ein neues Verfahren, das den Zustand von Maschinen pausenlos im Auge behält. Mobil via Tablet-PC informiert das System, wie es um Industrieanlagen steht, wann ein Ersatzteil ausgetauscht werden muss oder welche Reparatur noch warten kann. Sensoren sammeln hierzu permanent Messdaten, etwa über Schwingungsfrequenz und Temperatur.   » mehr
Der Prototyp eines Fahrzeugs zur Erleichterung der Inspektion von Windkraftanlagen wurde auf der diesjährigen Hannover Messe vorgestellt. Bild: Hochschule Harz

Hightech-Inspektion von Windkraftanlagen

Wissenschaftler des Fachbereichs Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz haben auf der Hannover Messe 2015 den Prototyp eines Fahrzeugs zur Erleichterung der Inspektion von Windkraftanlagen vorgestellt.   » mehr
Hierarchische Ebenen einer wissenbasierten Strategieauswahl.

Entscheidungshilfen

Forschung - Das Hamburger Forschungsinstitut für Logistik (FIL) entwickelt Methoden und Tools zur Optimierung der Instandhaltung und Ersatzteillogistik für Auftraggeber aus anlagenintensiven Branchen.  » mehr
Wie lässt sich die Instandhaltung mit Hilfe von RFID und 3D-Sensorik optimieren?

Wir fragen Cathrin Plate: Wie lässt sich die Instandhaltung mit Hilfe von RFID und 3D-Sensorik optimieren?

RFID (Radio Frequenz Identification, Transponder) und 3D-Sensoren (Tiefenwertsensor, TOF-Sensor) sind Technologien, die zunehmend Verbreitung in der Instandhaltung erlangen.  » mehr
Netzwerkstruktur des Kooperationsnetzwerkes E-NV. Bild: Fraunhofer-Projektgruppe Prozessinnovation

Bauteile nach Serienende langfristig sichern

Eine Maschine fällt aufgrund eines defekten elektronischen Bauteils komplett aus. Doch das Ersatzteil wird nicht mehr in Serie hergestellt und ist – wenn überhaupt – nur noch zu hohen Kosten erhältlich. Das Kooperationsnetzwerk Elektronik-Nachserienverfügbarkeit (E-NV) hat sich dieser Problematik angenommen.   » mehr
Dipl.-Ing. Jörg Hoffmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Hoffmann Engineering GmbH aus Eggenstein-Leopoldshafen bei Karlsruhe. Er gibt sein Wissen in Seminaren weiter und berät bei innovativen Projekten in der Fertigungstechnik.

Wir fragen Dipl.-Ing. Jörg Hoffmann: Was macht Condition Monitoring für Maintenance und Prozessoptimierung unverzichtbar?

Produktionsprozesse, Maschinen und Anlagen werden immer komplexer und erzeugen heute schon ebenso viel Datenverkehr wie der Mensch im Internet. Die Überwachung der korrekten Funktion von Komponenten und Anlagen und die frühzeitige Erkennung von Wartungsbedarf und Ausfällen mit Condition Monitoring sind von entscheidender Bedeutung für die Gesamtproduktivität in der Produktion.   » mehr
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI). Foto: Jim Rakete

Wir fragen Prof. Dr. Dr. Wolfgang Wahlster: Welche Bedeutung haben Smart Data für die vorausschauende Wartung?

Smart Data macht eine neue Generation von Systemen zur zustandsbasierten und vorausschauenden Wartung möglich.  » mehr
Ulrich Neumueller - Inhaber Industrial Consulting Neumueller und Fachreferent der TÜV SÜD Akademie

Wir fragen Ulrich Neumueller: Welche Anforderungen werden an den zeitgemäßen Instandhaltungsmanager 2013 gestellt?

Wer deutsche Unternehmen unter die Lupe nimmt, stellt fest, dass Instandhaltung sowie die Anlagenwirtschaft – das Asset Management – oft stiefmütterlich behandelt werden.   » mehr
Benedikt Brenken, Competence-Center Instandhaltung, FIR e.V. an der RWTH Aachen

Wir fragen Benedikt Brenken: Welchen Einfluss hat das Instandhaltungs-Management auf die Nachhaltigkeit eines Unternehmens?

Wenn wir die Nachhaltigkeit eines Unternehmens betrachten, muss dieses vor dem Hintergrund dreier wesentlicher Aspekte der Nachhaltigkeit erfolgen: der ökologischen, der ökonomischen und der sozialen Perspektive.   » mehr
Die vBox von Fraunhofer – In- und Outputs für den Anschluss an die Industrie 4.0. Bild: Fraunhofer IPT

Neue Anschlüsse für bestehende Maschinen

Die vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelte vBox rüstet bestehende Produktionssysteme im Sinne der Industrie 4.0 mit Netzwerkfähigkeiten aus und erspart Maschinenbetreibern damit hohe Kosten.  » mehr

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben